4000W Schaltnetzteil @ 42V Cisco WS-CAC-xxxW

Für Netzteile, NF-/HF-Verstärker, Reparaturen und allgemeine Elektronikprojekte.

Moderatoren: ebastler, SeriousD, MaxZ

Nachricht
Autor
Benutzeravatar

Thread-Ersteller
Bastl_r
Beiträge: 752
Registriert: So 21. Mär 2010, 04:32
Hat sich bedankt: 22 Mal
Danksagung erhalten: 27 Mal

4000W Schaltnetzteil @ 42V Cisco WS-CAC-xxxW

#1 Beitrag von Bastl_r »

Moin
Wie versprochen ein paar Bilder von dem 4000W Gerät.
IMG_20171108_193150.jpg
IMG_20171108_193027.jpg
Die obere von zwei Platinen. Hier kommt unten rechts Netz rein, rechts hoch ist Netzfilter und Gleichrichter(3Stück parallel!) dann, noch unter dem Kühlkörper ein Sanftanlauf, auf der linken Seite runter eine doppelte PFC-Stufe und am Ende zwei 1200uF Elkos. Auf der kleinen stehenden Steuerplatine ist dann auch noch ein Trümmer. Vermutlich zum Einstellen der Zwischenkreisspannung.
IMG_20171109_204927_crop_480x755.jpg
Auf der unteren Platine befinden sich dann mehrere Steuerplatinchen. Direkt neben dem zentalen Kühlkörper eine Treiberplatine für die drei Brückenwandler der drei Trafos. Eine für die Erzeugung der Nebenspannungen und zwei weitere für die Hauptspannungen.

Links unten im Bild kommen die 380VDC von der PFC-Stufe runter gehen auf die zwei weiteren 1200uF Elkos und werden an die Leistungsstufen verteilt.
Oben links sind dann auch die zwei einzigen Trimmer mit denen sekundärseitig etwas verstellt werden kann. Der Rest muss wohl durch umlöten geschehen.
IMG_20171109_204802_crop_514x747.jpg
IMG_20171109_212137_crop_746x546.jpg
IMG_20171109_211319.jpg

bastl_r

Benutzeravatar

Thread-Ersteller
Bastl_r
Beiträge: 752
Registriert: So 21. Mär 2010, 04:32
Hat sich bedankt: 22 Mal
Danksagung erhalten: 27 Mal

Re: 4000W Schaltnetzteil @ 42V Cisco WS-CAC-xxxW

#2 Beitrag von Bastl_r »

Weiter gehts

Zwei der 6 Transistoren der PFC-Stufe(je 3parallel)
IMG_20171109_211211.jpg
Die beiden Trimmer nochmal
IMG_20171109_212205.jpg
Ausgangsgleichrichterdioden
IMG_20171109_212400_crop_799x542.jpg
PFC Steuerplatine mit Minitrimmer
IMG_20171109_210859_crop_657x535.jpg
Hauptwandlerplatine von unten
IMG_20171109_212410_crop_799x493.jpg
Die große Steuerplatine unten
IMG_20171109_212114_crop_799x431.jpg
Wenn noch Fragen Wünsche oder Anregungen sind einfach melden.

bastl_r

Benutzeravatar

gamerpaddy
Beiträge: 2397
Registriert: Mo 13. Aug 2012, 09:03
Spezialgebiet: Spezialgebiet
Schule/Uni/Arbeit: Schule/Uni/Arbeit
Wohnort: Mannheim
Hat sich bedankt: 24 Mal
Danksagung erhalten: 210 Mal
Kontaktdaten:

Re: 4000W Schaltnetzteil @ 42V Cisco WS-CAC-xxxW

#3 Beitrag von gamerpaddy »

auf der großen steuerplatine seh ich auch noch 5 smd trimmer, mittig oben. meist +-10V Vadj und etwas Überstrom justierung
die 2 großen trimmer sind adj hi und adj low benannt. ovp uvp vielleicht.

man ist das ding fett, und wie auch beim Astec 6kw modell alle stecker und modulpins beschriftet. sowas ist ja immer klasse.
nur mit dem ami stecker nema L6 könnt ich nix anfangen^^ welchen machst du drann?

edit: danke alexander, hab die anderen 3 trimmer auf dem modul übersehen. beitrag korrigiert.
Zuletzt geändert von gamerpaddy am Fr 10. Nov 2017, 06:53, insgesamt 2-mal geändert.
:wurst:

Benutzeravatar

Alexander470815
Beiträge: 1744
Registriert: Mi 14. Jul 2010, 22:00
Spezialgebiet: Kältetechnik, Frequenzumrichter, E-bikes
Wohnort: D:\Hessen\Gießen
Hat sich bedankt: 13 Mal
Danksagung erhalten: 70 Mal

Re: 4000W Schaltnetzteil @ 42V Cisco WS-CAC-xxxW

#4 Beitrag von Alexander470815 »

Das schaut doch gut aus, auf der einen vertikalen Platine sind doch auch ganze viele kleine Trimmer oder?
Von welchem Angebot hast du das NT gekauft?

Benutzeravatar

gamerpaddy
Beiträge: 2397
Registriert: Mo 13. Aug 2012, 09:03
Spezialgebiet: Spezialgebiet
Schule/Uni/Arbeit: Schule/Uni/Arbeit
Wohnort: Mannheim
Hat sich bedankt: 24 Mal
Danksagung erhalten: 210 Mal
Kontaktdaten:

Re: 4000W Schaltnetzteil @ 42V Cisco WS-CAC-xxxW

#5 Beitrag von gamerpaddy »

hah, stimmt. erst sah ich 2 trimmer.. dann 4 jetzt 5 auf der steuerplatine. oder gibts noch mehr und mein hirn will nicht?

es wird wohl das hier gewesen sein, weil das bild falsch ist und US version angegeben wird.
https://www.ebay.de/itm/CISCO-WS-CAC-40 ... SwyttZvYPG
:wurst:

Benutzeravatar

Thread-Ersteller
Bastl_r
Beiträge: 752
Registriert: So 21. Mär 2010, 04:32
Hat sich bedankt: 22 Mal
Danksagung erhalten: 27 Mal

Re: 4000W Schaltnetzteil @ 42V Cisco WS-CAC-xxxW

#6 Beitrag von Bastl_r »

Uuups, ja. Da sind ja noch mehr Trimmer.
Ich hatte das Gerät gestern abend noch "schnell" angeschlossen. Es war übrigens gar nicht so einfach eine 3.5,25mm² Leitung in einen Schukostecker zu bekommen! :gruebel: Hab dann einfach den abisolierten teil der Drähtchen so weit reduziert bis eine 2,5mm² Aderendhülse passte. Dem Stecker musste ich seine ganze Einführtülle wegschneiden. :wotan:

Hab dann nur noch kurz ausprobiert und dann aufgeschraubt. Dabei beim Anheben des Bodenteils mit der Einspeiseplatine gleich noch den Stecker einer Verbindungsleitung abgezogen worauf in dem Gerät anschließend nur noch die PFC startete. Das merkt man am zuckenden Licht beim Einschalten :shock:
Dann hab ich vollends zerlegt und die Bilder gemacht. Es empfiehlt sich übrigens erst die Platte mit dem Lüfter und der Netzzuleitung zu demontieren. Dann kann man auch die Stecker der Verbindungsleitungen kontrolliert abziehen und später auch wieder anstecken.
Werd später nochmal die Potis unter die Lupe nehmen was da dran steht. mit ein paar gezielten Bohrungen sind die ggf später auch von außen zugänglich.
@Gamer: ja, das verlinkte Angebot hab ich gekauft.
IMG_20171109_203541.jpg
bastl_r

Benutzeravatar

Thread-Ersteller
Bastl_r
Beiträge: 752
Registriert: So 21. Mär 2010, 04:32
Hat sich bedankt: 22 Mal
Danksagung erhalten: 27 Mal

Re: 4000W Schaltnetzteil @ 42V Cisco WS-CAC-xxxW

#7 Beitrag von Bastl_r »

Hab noch schnell ein paar Bilder geschossen.
Die 5-Beiner hören auf das Marking 4PK. Der etwas weiter unten liegende 14Beiner hört auf BA10324 und könnte evtl ein Äquivalent zum allseits bekannten 324 sein.
IMG_20171110_080758_crop_799x490.jpg
IMG_20171110_080810_crop_796x480.jpg
bastl_r

Benutzeravatar

Thread-Ersteller
Bastl_r
Beiträge: 752
Registriert: So 21. Mär 2010, 04:32
Hat sich bedankt: 22 Mal
Danksagung erhalten: 27 Mal

Re: 4000W Schaltnetzteil @ 42V Cisco WS-CAC-xxxW

#8 Beitrag von Bastl_r »

Nochmal ich.
Ich vermute nun, dass ich weis wie die Modifikation funktionieren könnte:
Von IC504 kommt eine Referenzspannung. Diese wird vom OP in IC502 mit der Spannung am Knoten des Spannungsteilers bestehend aus RV502 R515 sowie R544 verglichen.
Ich gehe jetzt mal davon aus, dass wenn ich RV502 durch einen Trimmer/Poti mit größerem Widerstand ersetze sich der Spannungsteiler so verschiebt, dass die Ausgangsspannung kleiner wird.
Ich darf halt zum Schutz des Netzteils nicht wirklich unter 3kOhm kommen.
Mal schauen wie ich das realisiere ohne zu viel kaputt zu machen. Ich denke mal, dass ich den 3k entferne und dort Drähte für einen Poti nach "draußen" anlöte.
IMG_20171110_081254.jpg
IMG_20171111_025722.jpg
Ich vermute auch, dass über die Verbindungsleitung zur Anschlußplatine hinten noch ein Senseanschluß mit reinzuspucken in der Lage ist damit die Spannung am Verbraucher geregelt werden kann, denn bei 100A fällt auch bei einer dicken Leitung schnell mal 1V ab. Ich weis nur noch nicht welcher der 10 Drähte es ist. Der schwarze ist es definitiv nicht. Das ist der Minus.
IMG_20171110_082021_crop_744x583.jpg
bastl_r

Benutzeravatar

Thunderbolt
Beiträge: 2669
Registriert: Fr 7. Apr 2006, 14:05
Spezialgebiet: Physik,Elektronik,Blender
Schule/Uni/Arbeit: EIT h_da
Wohnort: 65366 Geisenheim (Hessen)
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 26 Mal
Kontaktdaten:

Re: 4000W Schaltnetzteil @ 42V Cisco WS-CAC-xxxW

#9 Beitrag von Thunderbolt »

ich würde eher versuchen, die referenzspannung zu ändern, 1. hast du dann lineares verhalten beim widerstand ändern, 2. riskierst du nicht, dass du bei zu schnellem runterdrehen die volle ausgansspannung am kompratoreingang hast und 3. kommst du dann bis 0V runter

Benutzeravatar

Thread-Ersteller
Bastl_r
Beiträge: 752
Registriert: So 21. Mär 2010, 04:32
Hat sich bedankt: 22 Mal
Danksagung erhalten: 27 Mal

Re: 4000W Schaltnetzteil @ 42V Cisco WS-CAC-xxxW

#10 Beitrag von Bastl_r »

Der Gedanke ist eigentlich auch nicht schlecht. Andererseits will ich gar nicht bis 0 runter. Dafür hab ich bereits andere Netzgeräte. 20V würden mir vollkommen ausreichen.
Morgen gehts weiter...
Bin nur gespannt ob mir da nicht eine Überwachung noch in die Suppe spuckt. :hauen:

Bastl_r

Benutzeravatar

Thread-Ersteller
Bastl_r
Beiträge: 752
Registriert: So 21. Mär 2010, 04:32
Hat sich bedankt: 22 Mal
Danksagung erhalten: 27 Mal

Re: 4000W Schaltnetzteil @ 42V Cisco WS-CAC-xxxW

#11 Beitrag von Bastl_r »

Das Leben könnte so einfach sein :(

Ich habe mich ein wenig verguckt.
Die Leiterbahn die von unten, vom Pin3 des IC502 kommt, geht nicht an Pin5 des IC504 sondern an den unteren Anschluß von R558 und von da an Pin3 welcher, wenn ich das Marking 4PK korrekt recherchiert hätte, eigentlich dessen Shutdown sein müsste.
An Pin3 des Operationsverstärkers liegen etwa 2,56V an. An R544 hab ich jetzt vergessen zu messen.
An Pin1 (ausgang des OP) sind, je nach Einstellung des Trimmers RV502, ca 11,xV und 14,xV messbar.

Wenn es mal korrekt läuft kann es zwischen 38,5 und 44,7V verstellt werden.
Auch ist es so wenn das Gerät bei Einstellung minimal eingeschaltet wird sofort ein Fail ausgibt und den Ausgang wegschaltet was dazu führte, dass ich beim zweiten Einschalten dachte es schon geschrottet zu haben. :?

Wenn also jemand eine Alternative für 4PK findet, her damit.

bastl_r

Benutzeravatar

Mastermuffel
Beiträge: 1314
Registriert: So 24. Apr 2011, 23:39
Spezialgebiet: Elektrotechnik und Telefontechnik
Wohnort: Hansestadt Bremen
Hat sich bedankt: 39 Mal
Danksagung erhalten: 23 Mal
Kontaktdaten:

Re: 4000W Schaltnetzteil @ 42V Cisco WS-CAC-xxxW

#12 Beitrag von Mastermuffel »

Kann man nicht das überbrücken oder austricksen was den fail erzeugt?

Benutzeravatar

Thread-Ersteller
Bastl_r
Beiträge: 752
Registriert: So 21. Mär 2010, 04:32
Hat sich bedankt: 22 Mal
Danksagung erhalten: 27 Mal

Re: 4000W Schaltnetzteil @ 42V Cisco WS-CAC-xxxW

#13 Beitrag von Bastl_r »

Mastermuffel hat geschrieben:Kann man nicht das überbrücken oder austricksen was den fail erzeugt?
Wenn Du mir sagst an welchem Käfer ich manipulieren muss, sofort. :gruebel:
Hat schon mal jemand eine Beschreibung des vielpoligen Steckers an der Rückseite gefunden? Meine Suche blieb ergebnislos.
Ich vermute da ich noch zusätzliche Fühleranschlüsse durch die kleinen Pins welche auf den Steuerplatine mitverwurstet werden.


bastl_r

Benutzeravatar

Multi-kv
Beiträge: 2890
Registriert: Di 30. Jun 2015, 20:45
Spezialgebiet: Informatik
Wohnort: Nähe Heidelberg
Hat sich bedankt: 222 Mal
Danksagung erhalten: 140 Mal

Re: 4000W Schaltnetzteil @ 42V Cisco WS-CAC-xxxW

#14 Beitrag von Multi-kv »

Das Ganze ist schon recht spannende Detektiv-Arbeit und erfordert auch noch microchirurgisches Können!
Ich erkenne selbst mit der stärksten Lesebrille (4 Dioptr.) schon die winzigen Details und Bezeichnungen auf den ICs nicht mehr -
da hilft nur Abfotografieren und Vergrößern :-) Aber selbst da kann man oft genug nichts erkennen, wg. schlechten Aufdrucks, Lack und Spiegelungen etc.
Das Ganze dann zu analysieren und einen Workaround für alle Eventualitäten und Überwachungen zu finden übersteigt meine Fähigkeiten leider bei weitem -
habe es nun erstmal bei Seite gelegt.

Das 6000W-Teil zieht übrigens ca. 0,5 A im Leerlauf bei 232 V. Habe den Ausgang mal bis 20 A belastet, Spannung bricht kaum um 1 mV ein!

Benutzeravatar

gamerpaddy
Beiträge: 2397
Registriert: Mo 13. Aug 2012, 09:03
Spezialgebiet: Spezialgebiet
Schule/Uni/Arbeit: Schule/Uni/Arbeit
Wohnort: Mannheim
Hat sich bedankt: 24 Mal
Danksagung erhalten: 210 Mal
Kontaktdaten:

Re: 4000W Schaltnetzteil @ 42V Cisco WS-CAC-xxxW

#15 Beitrag von gamerpaddy »

Ich hatte den hersteller vom 6kW modell schon angeschrieben ob die mir/uns die detektivarbeit ersparen könnten. Kam bisher keine antwort, was auch zu erwarten war.
Sony kann man sowieso vergessen, da brauch man sich garnicht erst die mühe machen eine Mail zu schreiben. Deren Support ist ziemlich ranzig, besonders wenn die fragen über einstecken und einschalten hinaus gehen.
:wurst:

Antworten