Röhrenprojekte

Für Netzteile, NF-/HF-Verstärker, Reparaturen und allgemeine Elektronikprojekte.

Moderatoren: ebastler, SeriousD, MaxZ

Nachricht
Autor
Benutzeravatar

ozon
Beiträge: 788
Registriert: So 4. Nov 2012, 16:49
Spezialgebiet: kein plan haben^^
Wohnort: Rottweil
Danksagung erhalten: 3 Mal
Kontaktdaten:

Re: Röhrenprojekte

#151 Beitrag von ozon »

is mir doch egal... sein nickname is günther, also nenn ich ihn günther xD
Gruss
Ozon
_________

[X] <-- Nail here for a new monitor
Bild

Benutzeravatar

ozon
Beiträge: 788
Registriert: So 4. Nov 2012, 16:49
Spezialgebiet: kein plan haben^^
Wohnort: Rottweil
Danksagung erhalten: 3 Mal
Kontaktdaten:

Re: Röhrenprojekte

#152 Beitrag von ozon »

weiss vllt. noch irgendwer, wo man am günstigsten an oktalfassungen rankommt? die günstigsten die ich gefunden hab, sind die... http://www.pollin.de/shop/dt/MjI5OTk1OT ... ssung.html
mir is egal, ob print oder nich... ich werd die schaltung eh an die fassungen anpassen... also in dem fall von einer print-fassung schraub ich halt die ganze platine an...
Gruss
Ozon
_________

[X] <-- Nail here for a new monitor
Bild


Mystic-X
Beiträge: 104
Registriert: Mi 22. Sep 2010, 23:34

Re: Röhrenprojekte

#153 Beitrag von Mystic-X »

Wer bei Oktalfassungen geizt hat bald einfach nur vergurkte Röhren.
Entweder dir Röhre geht kaum rein doer raus, man reißt sich evtl. noch den Mittelstift ab oder in den Dingern fängt es an zu britzeln. Muss man alles nich haben...
Kauf alte gute Fassungen, mach die (im Ultraschallbad) sauber und werd glücklich!
Bild

Benutzeravatar

ozon
Beiträge: 788
Registriert: So 4. Nov 2012, 16:49
Spezialgebiet: kein plan haben^^
Wohnort: Rottweil
Danksagung erhalten: 3 Mal
Kontaktdaten:

Re: Röhrenprojekte

#154 Beitrag von ozon »

ok... also mit den pollin-fassungen hab ich bisher gute erfahrungen gemacht... die gehen zwar n bissl schwer, aber mit ner feinen korrektur durch nen etwas dickeren draht gehn se ganz gut...
Gruss
Ozon
_________

[X] <-- Nail here for a new monitor
Bild

Benutzeravatar

Günthergünther
Beiträge: 112
Registriert: Sa 28. Jun 2014, 14:10
Spezialgebiet: Röhrentechnik, Analogtechnik
Schule/Uni/Arbeit: Studium Diplom E-Technik
Wohnort: Eibenstock/Erzgebirge

Re: Röhrenprojekte

#155 Beitrag von Günthergünther »

Hallo,

Tube Town ist die Adresse für Fassungen usw, aber ich würde die paar Cent mehr in die Hand nehmen und nicht die billigen Keramikfassungen, sondern die Belton Oktalfassungen nehmen, die sind das Beste, was man an Fassungen aus aktueller Produktion bekommt.

Grüße, Thomas
Verstärker: ehemals EL84, EL95 Gegentakt & 6V6 Gegentakt, aktuell ECC99 Gegentakt, 6L6 Gegentakt, in Planung vollsymmetrischer 7591A Verstärker

Benutzeravatar

X-TremeBass
Beiträge: 72
Registriert: Di 25. Mai 2010, 21:03
Spezialgebiet: SGTCs, Röhrentechnik, Video und Bildbearbeitung
Schule/Uni/Arbeit: Freakatroniker
Wohnort: near Frankfurt
Kontaktdaten:

Re: Röhrenprojekte

#156 Beitrag von X-TremeBass »

Mofi hat geschrieben:Sag mal, X-TremeBass, verliert man bei diesem Kraut und Rüben Aufbau nicht die Übersicht? Früher waren die Geräte ja so aufgebaut.

Grüße, Mofi.
Ein Bekannter der die alte Zeit als Fernsehtechniker mitgemacht hat, nennt das Kreuzgewitterverdrahtung :D

Es geht, du musst halt in 3D denken :mrgreen:


Als kleines Projekt für Zwischendurch hab ich einen Dekatron Spinner gebaut.
Basierend auf dem Schaltplan von:
http://www.tube-tester.com/sites/nixie/ ... 2/6802.htm

BildDekatron Spinner - Sylvania 6802 by X-TremeBass, on Flickr

BildDekatron Spinner - Sylvania 6802 by X-TremeBass, on Flickr


Video im Betrieb:


Benutzeravatar

Günthergünther
Beiträge: 112
Registriert: Sa 28. Jun 2014, 14:10
Spezialgebiet: Röhrentechnik, Analogtechnik
Schule/Uni/Arbeit: Studium Diplom E-Technik
Wohnort: Eibenstock/Erzgebirge

Re: Röhrenprojekte

#157 Beitrag von Günthergünther »

Hallo,

so wird der 6L6GC-Gegentakter aufgebaut - dies ist die Endversion:

Grüße, Thomas
Dateianhänge
Schaltplan.png
Schaltplan.png (8.16 KiB) 3251 mal betrachtet
Verstärker: ehemals EL84, EL95 Gegentakt & 6V6 Gegentakt, aktuell ECC99 Gegentakt, 6L6 Gegentakt, in Planung vollsymmetrischer 7591A Verstärker

Benutzeravatar

Thread-Ersteller
Röhrentechniker
Wiki-Crew
Beiträge: 1458
Registriert: Di 2. Nov 2010, 17:00
Spezialgebiet: rärärärärärär
Schule/Uni/Arbeit: bäbäbäbäbäbä
Wohnort: gügügügü

Re: Röhrenprojekte

#158 Beitrag von Röhrentechniker »

Kopfhörerverstärker:

Bild

Bild
"Jeder ist für sich selbst verantwortlich und trägt alleine die Konsequenzen"
"Ich übernehme keine Haftung!"
http://rbastlerblog.jimdo.com/
Mein Youtube Kanal
Ehemals Röhrenbastler ;)

Benutzeravatar

Daniel
Beiträge: 2632
Registriert: So 10. Okt 2010, 19:22
Spezialgebiet: Teslaspulen
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 42 Mal

Re: Röhrenprojekte

#159 Beitrag von Daniel »

VFD Uhr mit IV-11 Röhren:

Bild

Benutzeravatar

kilovolt
Beiträge: 13106
Registriert: So 25. Feb 2007, 09:50
Hat sich bedankt: 487 Mal
Danksagung erhalten: 322 Mal
Kontaktdaten:

Re: Röhrenprojekte

#160 Beitrag von kilovolt »

Oh, die gefällt mir sehr, Daniel! Ist die Elektronik, die man auf dme Bild sieht, alles, was ee braucht für die Ansteuerung? Brauchen die Röhren keine HV?

Gruss kilovolt
Alle Angaben meinerseits ohne Gewähr! Ich lehne jegliche Haftung für Personen- und/oder Sachschäden ab. Jeder ist für seine Sicherheit selber verantwortlich.

http://www.kilovolt.ch

Benutzeravatar

Daniel
Beiträge: 2632
Registriert: So 10. Okt 2010, 19:22
Spezialgebiet: Teslaspulen
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 42 Mal

Re: Röhrenprojekte

#161 Beitrag von Daniel »

Hi kilovolt - danke! :)

VFD Röhren sind anders als Nixie Röhren. Die haben eine Heizung und brauchen für die Anode(n) 27V. Ein Gitter haben sie auch - damit wird Multiplex Betrieb ermöglicht.

Ansteuerung: http://www.tubeclockdb.com/images/stori ... ircuit.png

kurzes Video von der Uhr:


Benutzeravatar

Natrium
Wiki-Crew
Beiträge: 829
Registriert: So 20. Jul 2008, 11:29
Schule/Uni/Arbeit: Student
Danksagung erhalten: 5 Mal
Kontaktdaten:

Re: Röhrenprojekte

#162 Beitrag von Natrium »

Animiert durch die ganzen Röhrenuhrenprojekte hier im Forum habe ich meine Nixieuhr auch endlich mal vollendet.
Angesteuert werden sie durch Multiplexing mittels MPSA 92/42 Transistoren und eines ATmega 16, der kümmert sich ebenfalls noch um das Auswerten des DCF77 Zeitsignals.
Falls dieses mal nicht zur Verfügung stehen sollte wird die Uhrzeit in einer DS1307 Realtime Clock gespeichert. Ebenfalls mit an Board ist ein Soundmodul, auf Basis eines ATtiny, welches einfache 8 Bit Melodien als Weckton spielen kann.
Die Anodenspannung der Röhren wird aus einem DC/DC Wandler gewonnen und über den µC geregelt, so dass helligkeitsabhängiges Dimmen möglich ist.
Die Software für den ATmega, sowie die für den ATtiny ist in C programmiert.
Untergekommen ist das ganze in einem einfachen Holzgehäuse

Bild Bild

Gruß, Daniel

Benutzeravatar

Thread-Ersteller
Röhrentechniker
Wiki-Crew
Beiträge: 1458
Registriert: Di 2. Nov 2010, 17:00
Spezialgebiet: rärärärärärär
Schule/Uni/Arbeit: bäbäbäbäbäbä
Wohnort: gügügügü

Re: Röhrenprojekte

#163 Beitrag von Röhrentechniker »

Ich muss mich jetzt deffinitiv beeilen meine Nixie Uhr zu bauen (CMOS). :mrgreen:
Gefallen mir sehr gut euere Nixie und VFD Uhren. :awesome:
"Jeder ist für sich selbst verantwortlich und trägt alleine die Konsequenzen"
"Ich übernehme keine Haftung!"
http://rbastlerblog.jimdo.com/
Mein Youtube Kanal
Ehemals Röhrenbastler ;)

Benutzeravatar

Daniel
Beiträge: 2632
Registriert: So 10. Okt 2010, 19:22
Spezialgebiet: Teslaspulen
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 42 Mal

Re: Röhrenprojekte

#164 Beitrag von Daniel »

Ne kleine Nixie Uhr :)

Bild

Bild


Elektro-Bastler
Beiträge: 2030
Registriert: Mi 25. Okt 2006, 00:01
Hat sich bedankt: 17 Mal
Danksagung erhalten: 43 Mal

Re: Röhrenprojekte

#165 Beitrag von Elektro-Bastler »

Wow, die sieht wirklich klasse aus! Sehr gelungen :)

Antworten