Röhrenprojekte

Für Netzteile, NF-/HF-Verstärker, Reparaturen und allgemeine Elektronikprojekte.

Moderatoren: ebastler, SeriousD, MaxZ

Antworten
Nachricht
Autor
Benutzeravatar

Thread-Ersteller
Röhrentechniker
Wiki-Crew
Beiträge: 1458
Registriert: Di 2. Nov 2010, 17:00
Spezialgebiet: rärärärärärär
Schule/Uni/Arbeit: bäbäbäbäbäbä
Wohnort: gügügügü

Re: Röhrenprojekte

#181 Beitrag von Röhrentechniker »

Niexieuhr mit IN12B

Bild

http://rbastlerblog.jimdo.com/projects/ ... xie-clock/

Momentan schreibe ich das Programm für die Uhr. Dauert wegen der Schule etwas länger.
"Jeder ist für sich selbst verantwortlich und trägt alleine die Konsequenzen"
"Ich übernehme keine Haftung!"
http://rbastlerblog.jimdo.com/
Mein Youtube Kanal
Ehemals Röhrenbastler ;)

Benutzeravatar

Daniel
Beiträge: 2632
Registriert: So 10. Okt 2010, 19:22
Spezialgebiet: Teslaspulen
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 42 Mal

Re: Röhrenprojekte

#182 Beitrag von Daniel »

Wieder mal ich mit ner eigenbau Uhr :D

Highlights:

- Echt Carbon Platte
- Z5660M Röhren mit 30mm Ziffernhöhe
- Z5670M Röhren als Trennzeichen, + - ~ als mögliches Zeichen - umschaltbar über Taster

Bild
Bild
Bild
Bild


EL12
Beiträge: 447
Registriert: Sa 14. Feb 2015, 00:41
Spezialgebiet: Chemie
Wohnort: Schweiz
Hat sich bedankt: 38 Mal
Danksagung erhalten: 51 Mal

Re: Röhrenprojekte

#183 Beitrag von EL12 »

Schön!
Wie ich sehe, dein Pult hat ähnlich viel freier Platz wie meiner :mrgreen:

mfG
EL12

Benutzeravatar

Daniel
Beiträge: 2632
Registriert: So 10. Okt 2010, 19:22
Spezialgebiet: Teslaspulen
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 42 Mal

Re: Röhrenprojekte

#184 Beitrag von Daniel »

Jo ist immer alles recht voll. Wenn ich aufräume dauerts keinen Tag bis es wieder aussieht wie früher..... -__-

Noch n Video gemacht:

Benutzeravatar

L_B_S
Beiträge: 430
Registriert: Fr 24. Jul 2015, 10:13
Schule/Uni/Arbeit: KFZ-Elktr.
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 15 Mal

Re: Röhrenprojekte Röhrenverstärker mit 2 x PCL81 und 2 x

#185 Beitrag von L_B_S »

Mein erstes Röhrenprojekt

angeregt durch
http://www.sedan.uni-osnabrueck.de/~sta ... erker.html
habe ich mich an mein erstes Röhrenprojekt herangetraut und es hat auf Anhieb funktioniert. :awesome:
RV_innen.jpg
RV_Netzteil.jpg
RV_v7.jpg
RV_Ausg.-Übertr.jpg
RV_vorn 1.jpg
RV_gesamt.jpg

Der Schaltplan wurde mit einigen Abänderungen wie Anodenspannung, Lautstärkepoti und eine
Aussteuerungsanzeige mit 2 Stck. EM84 so übernommen.
Der Klang ist recht gut aber Bässe könnten stärker sein. Den Frequenzgang habe ich mir mit einem Sinussignal und Osszil.
mal angeschaut. Die Amplitude bleibt von ca. 15 KHz - 250 Hz nahezu gleich aber dann bis etwa 50 Hz sinkt die Amplitude
auf 50 %; gemessen am / mit angeschlossenen Lautsprecher. Ich vermute, dass die Ausgangsübertrager und
Lautsprecher wohl qualitativ nicht die besten sind. Es kam mir aber vor allen Dingen auf die schöne Röhren - Optik an.
Für Tip's und Verbesserungen wäre ich dankbar.

Gruss
Ludwig

Benutzeravatar

NOAA
Beiträge: 1329
Registriert: Mo 9. Nov 2009, 22:56
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: Röhrenprojekte

#186 Beitrag von NOAA »

Zählen Glimmlampen zu Röhren? Eigentlich ja eher neien, andererseits wurden hier schon Nixieuhren vorgestellt. Nixies funktionieren mit Neon. Glimmlampen sind mit Wohlwollen ganz einfache Nixies. Und bestehen aus Glas und Metall. Man könnte ja auch sagen eine Glimmlampe ist eine Röhre mit schlechtem Vakuum. Oder so. :D Außerdem hab ich die Birnen aus einem alten Dampfkraftwerk geerntet, also hat das schon irgendwie alles auch mit viel Dampf und Vintage zu tun :) Genug gerechtfertigt.

Jedenfalls stell ich jetzt hier meine Lampe vor. 25 Glimmlampen mit E14 Sockeln (Sockel verlötet), eingebaut in ein Gehäuse aus geschwärztem Stahl und Holz aus Felsenbirne. Die noch nicht vorhandenen 4x Messinghutmuttern in den Ecken einfach dazudenken ;)
nicht spektakulär, aber hübsch:
Dateianhänge
IMG-20190804-WA0015.jpeg
IMG-20190804-WA0013.jpeg
IMG-20190805-WA0002.jpeg

Benutzeravatar

Death
Beiträge: 260
Registriert: Sa 14. Jul 2018, 05:56
Spezialgebiet: CO²-Laser
Schule/Uni/Arbeit: Elektroinstallateur
Wohnort: Duisburg
Hat sich bedankt: 21 Mal
Danksagung erhalten: 25 Mal

Re: Röhrenprojekte

#187 Beitrag von Death »

:)

Benutzeravatar

kilovolt
Beiträge: 13106
Registriert: So 25. Feb 2007, 09:50
Hat sich bedankt: 487 Mal
Danksagung erhalten: 322 Mal
Kontaktdaten:

Re: Röhrenprojekte

#188 Beitrag von kilovolt »

Sieht super aus, NOAA! Ich mag solche Sachen sehr.
Wahrscheinlich könntest Du diese Glimmlampen einzeln für ein kleineres Vermögen verkaufen ;-) Die Dinger sind inzwischen selten geworden, jedenfalls in dieser stattlichen Grösse.

Beste Grüsse
kilovolt
Alle Angaben meinerseits ohne Gewähr! Ich lehne jegliche Haftung für Personen- und/oder Sachschäden ab. Jeder ist für seine Sicherheit selber verantwortlich.

http://www.kilovolt.ch

Benutzeravatar

Paul
Admin
Beiträge: 3395
Registriert: So 7. Aug 2005, 14:34
Schule/Uni/Arbeit: HW/SW-Entwickler
Wohnort: Braunschweig
Hat sich bedankt: 433 Mal
Danksagung erhalten: 137 Mal
Kontaktdaten:

Re: Röhrenprojekte

#189 Beitrag von Paul »

Bitte sag mir, dass du noch einen Arduino/Mikrocontroller vorsiehst, um mit den Lampen die aktuelle Uhrzeit anzuzeigen! :trollface: :awesome:
“With great power come great heat sinks.”
paulwilhelm.de -- mosfetkiller.de

Benutzeravatar

NOAA
Beiträge: 1329
Registriert: Mo 9. Nov 2009, 22:56
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: Röhrenprojekte

#190 Beitrag von NOAA »

kilovolt hat geschrieben:Sieht super aus, NOAA! Ich mag solche Sachen sehr.
Wahrscheinlich könntest Du diese Glimmlampen einzeln für ein kleineres Vermögen verkaufen ;-) Die Dinger sind inzwischen selten geworden, jedenfalls in dieser stattlichen Grösse.

Beste Grüsse
kilovolt
Leider nein, gerade diese mit E14 Fassung und der Linse vorne drauf gibt es scheinbar noch recht gut verfügbar.
https://www.ebay.de/itm/Glimmlampen-220 ... SwVG9dQxhZ
die mit der kleineren Linse gibts sogar noch neu bei üblichen Elektronikversandhäusern...

Mir ging es darum, aus dem alten was neues zu machen. Mehr ideeller Wert ;) und weil diese Röhren ihre ganz eigene kleine Geschichte hinter sich haben, also nicht irgendwo beim Conrad aus dem Regal kommen :D
Bitte sag mir, dass du noch einen Arduino/Mikrocontroller vorsiehst, um mit den Lampen die aktuelle Uhrzeit anzuzeigen!
Das wäre natürlich eine Überlegung... ich wüsste allerdings nicht, wie ich damit "vernünftig" die Uhrzeit anzeigen könnte. und auf Morsecoderumgeblinke habe ich nicht so viel Lust. Und irgendwie gefällt mir die rustikale Art. nichts was kaputtgehen kann. einfach Strom dran und 10.000h + x leuchten lassen :D

Danke für euer Wohlgefallen, das hört man gerne ;)

Benutzeravatar

kilovolt
Beiträge: 13106
Registriert: So 25. Feb 2007, 09:50
Hat sich bedankt: 487 Mal
Danksagung erhalten: 322 Mal
Kontaktdaten:

Re: Röhrenprojekte

#191 Beitrag von kilovolt »

Interessant, danke für die Info, NOAA. Dann müsste ich vielleicht auch noch einige kaufen. Ich dachte immer, das sei schon absolute mangelware. So einen grossen Posten für den Preis habe ich allerdings wirklich noch nie gesehen und der Verkäufer scheint auch keine mehr zu haben. Werde das aber mal im Auge behalten ;-)

Danke und beste Grüsse
kilovolt
Alle Angaben meinerseits ohne Gewähr! Ich lehne jegliche Haftung für Personen- und/oder Sachschäden ab. Jeder ist für seine Sicherheit selber verantwortlich.

http://www.kilovolt.ch


Rumgucker
Beiträge: 176
Registriert: Fr 27. Sep 2019, 18:16
Schule/Uni/Arbeit: Forum wie beschrieben. Ich gucke mal anderen Mädels unter den Rock.
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 39 Mal

Re: Röhrenprojekte

#192 Beitrag von Rumgucker »

Hallo Forum,

Alternative zur bekannten Hochspannungskaskade gegen dunkle EM34:
100_0317.JPG
Kurzanleitung EM34.pdf
(30 KiB) 63-mal heruntergeladen
Normalerweise wird nur einfach die Leuchtschirmspannung erhöht, was aber die Elektronen beschleuningt und damit auch den Ablenkwinkel vermindert. Die EM34 erscheint unempfindlicher.

Ich propagiere den Weg, der normalen Leuchtschirmspannung einen 50kHz Sinus von mehreren hundert Volt Spitze zu überlagern. DIe Lumineszenz startet bei der Spitzenspannung und leuchtet dann noch ca. 20 us nach. In dieser Zeit durchläuft die Pumpspannung eine ganze Schwingung, deren Mittelwert eben die Leuchtschirmspannung ist. Die Ablenkemfindlichkeit ändert sich also nicht und trotzdem leuchtet der Schirm so hell, dass man Zeitung lesen kann. Einzig der Schattenwurf erscheint etwas unscharf. Aber irgendwas ist ja immer.

--------

Emulator für magische Augen a la EM80:
IMG_0896x.jpg
mageye.pdf
(2.29 MiB) 53-mal heruntergeladen
--------

und Emulator für magische Bänder a la EM84, EM87:
100_0753.JPG
100_0753.JPG (11.89 KiB) 1732 mal betrachtet
EM87.pdf
(831.38 KiB) 51-mal heruntergeladen


Viele Grüße

Wolfgang

Antworten