Was sollten sich Einsteiger für Bauteile zulegen?

Für Netzteile, NF-/HF-Verstärker, Reparaturen und allgemeine Elektronikprojekte.

Moderatoren: ebastler, SeriousD, MaxZ

Antworten
Nachricht
Autor

ebastler
Epic Spam Warrior
Beiträge: 3301
Registriert: Di 13. Jul 2010, 22:46
Schule/Uni/Arbeit: Physikstudium
Hat sich bedankt: 52 Mal
Danksagung erhalten: 33 Mal
Kontaktdaten:

Re: Was sollten sich Einsteiger für Bauteile zulegen?

#76 Beitrag von ebastler »

9V? Wie kriegt man die ohne größere Umbauten aus nem ATX Netzteil? Einfach nen 7809 rein, meinst du?
"A condition where insufficient dead time exists is a destructive condition."
Texas Instruments, TL494 Appnote, Kapitel 4.4.2

Du hast einen starken Rechner, brauchst ihn aber nicht immer? Du willst was Gutes tun? Dann falte mit uns!
Bild

Benutzeravatar

Ansgar96
Beiträge: 775
Registriert: Mi 16. Apr 2008, 19:30
Wohnort: 41065 Mönchengladbach
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Was sollten sich Einsteiger für Bauteile zulegen?

#77 Beitrag von Ansgar96 »

Ich würd mal meinen zwischen +12V und + 3.3V, sind dann zwar nur 8,7V aber sollte wohl für die meisten Sachen reichen o.
Traue denen, die die Wahrheit suchen und misstraue jenen, die sie gefunden haben. André Gide

Benutzeravatar

arc hunter
Beiträge: 2824
Registriert: Fr 15. Okt 2010, 13:52
Schule/Uni/Arbeit: Elektroniker für Betriebstechnik
Wohnort: hessen
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: Was sollten sich Einsteiger für Bauteile zulegen?

#78 Beitrag von arc hunter »

elektrobastler hat geschrieben:9V? Wie kriegt man die ohne größere Umbauten aus nem ATX Netzteil? Einfach nen 7809 rein, meinst du?
Ansgar hat recht. Zwischen 12V und 3,3V hast du ca. 9V oder wie du schon erwähnt hast mit einem Spannungsregler, deshalb hatte ich es in Klammern geschrieben.
Ich bin nicht faul, ich befinde mich nur im Energiespaarmodus..

Recchthschreibfehller siind beeabsichtigt und ergeben bei kkorrekter Zusammmensetzung einen geheimen Ccode


selchwet
Beiträge: 1
Registriert: Do 21. Feb 2013, 19:23

Re: Was sollten sich Einsteiger für Bauteile zulegen?

#79 Beitrag von selchwet »

Ich wollte mich für diesen Thread mal bedanken. Wenn man ihn komplett durchliest ist man als Anfänger wirklich einen Schritt weiter. Ich bin über Google drauf gestoßen und habe mich jetzt extra deswegen registriert :)


DJPassi
Beiträge: 2
Registriert: Mi 10. Jul 2013, 19:21
Spezialgebiet: Netzteilbauen
Schule/Uni/Arbeit: Schule

Re: Was sollten sich Einsteiger für Bauteile zulegen?

#80 Beitrag von DJPassi »

Aufjendenfall den Transistor BC547C

Benutzeravatar

Röhrentechniker
Wiki-Crew
Beiträge: 1458
Registriert: Di 2. Nov 2010, 17:00
Spezialgebiet: rärärärärärär
Schule/Uni/Arbeit: bäbäbäbäbäbä
Wohnort: gügügügü

Re: Was sollten sich Einsteiger für Bauteile zulegen?

#81 Beitrag von Röhrentechniker »

für anzugehende röhrenbastler: 1sh24b, df91, el95, ecc86, 2sh27l, ecf83, 6sh45b. dazu noch ein kleines geregeltes dc nt bauen für die heizung: http://web.tiscali.it/i2viu/electronic/lm317sch.gif
Dann noch ein für die anodenspannug. da am besten einmal einen 24V~ und einen 40V~ trafo gleichrichten und sieben und schon kann der spaß beginnen :mrgreen:
"Jeder ist für sich selbst verantwortlich und trägt alleine die Konsequenzen"
"Ich übernehme keine Haftung!"
http://rbastlerblog.jimdo.com/
Mein Youtube Kanal
Ehemals Röhrenbastler ;)

Benutzeravatar

frickler
Beiträge: 467
Registriert: Mo 19. Nov 2012, 17:59
Wohnort: Landkreis Ludwigsburg
Hat sich bedankt: 48 Mal
Danksagung erhalten: 55 Mal
Kontaktdaten:

Re: Was sollten sich Einsteiger für Bauteile zulegen?

#82 Beitrag von frickler »

Röhrenbastler hat geschrieben:für anzugehende röhrenbastler: 1sh24b, df91, el95, ecc86, 2sh27l, ecf83, 6sh45b. dazu noch ein kleines geregeltes dc nt bauen für die heizung: http://web.tiscali.it/i2viu/electronic/lm317sch.gif
Dann noch ein für die anodenspannug. da am besten einmal einen 24V~ und einen 40V~ trafo gleichrichten und sieben und schon kann der spaß beginnen :mrgreen:
Und dazu noch ein paar alte Fernsehröhren wie die PL500, PCC88 etc.
Sind billig zu haben da keine Verwendung mehr und arbeiten gut bei geringer Spannung ;)

MfG frickler
"Die Spannung ist willig doch der Strom ist schwach"
Auch auf Telegram erreichbar!

Ich übernehme keine Verantwortung für die Richtigkeit meiner Beiträge und Sach- und Personenschäden aller Art.

Benutzeravatar

Pyro_7
Beiträge: 23
Registriert: Mo 14. Okt 2013, 15:27
Spezialgebiet: Analogelektronik, Bauteile, Trafos

Re: Was sollten sich Einsteiger für Bauteile zulegen?

#83 Beitrag von Pyro_7 »

Ich verwende auch gerne Radioröhren. Für HV sind sie nicht gerade geeignet... Wenn man mit Röhren bastelt, sollte man mit denen anfangen. Ich bin nicht gerade der Röhren-Fan, da ich nicht weis, wo ich sie verwenden soll. Trans. und fets sowie ics sind besser... :-)
-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Manch schwieriger Fall Endet mit Blitz und Knall. (Dietrich Drahtlos)

Benutzeravatar

Röhrentechniker
Wiki-Crew
Beiträge: 1458
Registriert: Di 2. Nov 2010, 17:00
Spezialgebiet: rärärärärärär
Schule/Uni/Arbeit: bäbäbäbäbäbä
Wohnort: gügügügü

Re: Was sollten sich Einsteiger für Bauteile zulegen?

#84 Beitrag von Röhrentechniker »

Pyro_7 hat geschrieben: Trans. und fets sowie ics sind besser... :-)
:censer: :wotan:

Für amps, radios, sender und andere spielereren ;)

Pollin Sortimente sind zum anfangen zu empfehlen! bei pollin kann man sich dann auch gelich mit den nötigen trafos u kondis ein nt bauen.
"Jeder ist für sich selbst verantwortlich und trägt alleine die Konsequenzen"
"Ich übernehme keine Haftung!"
http://rbastlerblog.jimdo.com/
Mein Youtube Kanal
Ehemals Röhrenbastler ;)


ebastler
Epic Spam Warrior
Beiträge: 3301
Registriert: Di 13. Jul 2010, 22:46
Schule/Uni/Arbeit: Physikstudium
Hat sich bedankt: 52 Mal
Danksagung erhalten: 33 Mal
Kontaktdaten:

Re: Was sollten sich Einsteiger für Bauteile zulegen?

#85 Beitrag von ebastler »

Halbleiter ftw *duckundweg*
"A condition where insufficient dead time exists is a destructive condition."
Texas Instruments, TL494 Appnote, Kapitel 4.4.2

Du hast einen starken Rechner, brauchst ihn aber nicht immer? Du willst was Gutes tun? Dann falte mit uns!
Bild

Benutzeravatar

Röhrentechniker
Wiki-Crew
Beiträge: 1458
Registriert: Di 2. Nov 2010, 17:00
Spezialgebiet: rärärärärärär
Schule/Uni/Arbeit: bäbäbäbäbäbä
Wohnort: gügügügü

Re: Was sollten sich Einsteiger für Bauteile zulegen?

#86 Beitrag von Röhrentechniker »

Dank frickler bin ich auf eine Röhre gestoßen die dafür geamcht ist Spannugen bis 50V gleichzurichten, perfekt um ein Vollröhren-NT für niedrige Spannugen zu bauen :)
http://www.jogis-roehrenbude.de/Russian/4U6C.htm Also plagt euch nicht nicht mit Halbleitern rum, wenn ihr z.B die Röhrenprojekte von Kainka 0-60V baut, das NT geht auch ohne ;)

und ebastler :hauen: :trollface:
"Jeder ist für sich selbst verantwortlich und trägt alleine die Konsequenzen"
"Ich übernehme keine Haftung!"
http://rbastlerblog.jimdo.com/
Mein Youtube Kanal
Ehemals Röhrenbastler ;)

Benutzeravatar

frickler
Beiträge: 467
Registriert: Mo 19. Nov 2012, 17:59
Wohnort: Landkreis Ludwigsburg
Hat sich bedankt: 48 Mal
Danksagung erhalten: 55 Mal
Kontaktdaten:

Re: Was sollten sich Einsteiger für Bauteile zulegen?

#87 Beitrag von frickler »

Röhren FTW 8) *duck und wech*

Aber ich bastel mit beidem, röhren und Halbleiter, muss sich doch nicht ausschließen :o
"Die Spannung ist willig doch der Strom ist schwach"
Auch auf Telegram erreichbar!

Ich übernehme keine Verantwortung für die Richtigkeit meiner Beiträge und Sach- und Personenschäden aller Art.

Benutzeravatar

Pyro_7
Beiträge: 23
Registriert: Mo 14. Okt 2013, 15:27
Spezialgebiet: Analogelektronik, Bauteile, Trafos

Re: Was sollten sich Einsteiger für Bauteile zulegen?

#88 Beitrag von Pyro_7 »

Stimmt. Auch ich liebe die pollin sortimente. Billog und immer was dabei.. :headbang:
-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Manch schwieriger Fall Endet mit Blitz und Knall. (Dietrich Drahtlos)

Benutzeravatar

Günthergünther
Beiträge: 112
Registriert: Sa 28. Jun 2014, 14:10
Spezialgebiet: Röhrentechnik, Analogtechnik
Schule/Uni/Arbeit: Studium Diplom E-Technik
Wohnort: Eibenstock/Erzgebirge

Re: Was sollten sich Einsteiger für Bauteile zulegen?

#89 Beitrag von Günthergünther »

Hallo,

für Röhrenbastler wenn man gehoben einsteigen will..

- das Anodennetzteil von Frank Kneifel oder eines der Netzteile aus dem Röhrenkramladen
- Heizung für E-Röhren mit Gleichstrom (7805 und Stino-Diode [1N4007 oder sonstwas] nach GND), 2A oder mehr
- ECC81, ECC82, ECC83, ECC88, wobei die ECC88 am besten für geringe Spannungen geeignet ist, als Kleinsignaltrioden
- EF80 als Universal-Kleinsignalpentode
- EL84/6V6, ECC99, 6080 als Endröhren
- Hammond Universal-AÜs, 2 Stück, am Besten die Hammond 125E, die können nahezu jede Primärimpedanz bei 15Weff.. über den Frequenzgang reden wir lieber gar nicht erst, aber es soll ja was zum Einsteigen sein.
- BUZ50A oder Ähnliche als Konstantstromquelle

Dann kann man direkt beginnen :vde:

Grüße, Thomas
Verstärker: ehemals EL84, EL95 Gegentakt & 6V6 Gegentakt, aktuell ECC99 Gegentakt, 6L6 Gegentakt, in Planung vollsymmetrischer 7591A Verstärker

Benutzeravatar

Röhrentechniker
Wiki-Crew
Beiträge: 1458
Registriert: Di 2. Nov 2010, 17:00
Spezialgebiet: rärärärärärär
Schule/Uni/Arbeit: bäbäbäbäbäbä
Wohnort: gügügügü

Re: Was sollten sich Einsteiger für Bauteile zulegen?

#90 Beitrag von Röhrentechniker »

Um E-Röhren zu heizen gibts praktischer Weise den 7806. Läuft gut :mrgreen:

Für A-Röhren eignet sich eine 3.9V Zener Diode und ein LM317 :)

Fals Erfahrung vorhanden ist, dann lässt sich das Röhrennetzteil recht leicht selber bauen. Sonst besser kaufen ;)
"Jeder ist für sich selbst verantwortlich und trägt alleine die Konsequenzen"
"Ich übernehme keine Haftung!"
http://rbastlerblog.jimdo.com/
Mein Youtube Kanal
Ehemals Röhrenbastler ;)

Antworten