Was sollten sich Einsteiger für Bauteile zulegen?

Für Netzteile, NF-/HF-Verstärker, Reparaturen und allgemeine Elektronikprojekte.

Moderatoren: ebastler, SeriousD, MaxZ

Antworten
Nachricht
Autor
Benutzeravatar

CoronaDischarge
Beiträge: 317
Registriert: Di 22. Jun 2010, 19:26
Wohnort: Thun, Schweiz
Hat sich bedankt: 1 Mal

Re: Was sollten sich Einsteiger für Bauteile zulegen?

#46 Beitrag von CoronaDischarge »

Grosses Danke schonmal für die Links! :klatsch:
Werd mich da mal noch genauer umsehen, sieht (bis jetzt) gut aus.
Thx
Corona

Benutzeravatar

chom
Beiträge: 1311
Registriert: Fr 28. Nov 2008, 20:55
Spezialgebiet: Mikrocontroller und Co
Schule/Uni/Arbeit: TU Dresden
Wohnort: Dresden
Kontaktdaten:

Re: Was sollten sich Einsteiger für Bauteile zulegen?

#47 Beitrag von chom »

Bitte schön...Immer wieder gern ;)
Meine NEUE WEBSEITE: (Programmieren, E-Tech. und Co): http://fthiessen.de
Mein Linux-Projekt: http://ossc.bplaced.de

Benutzeravatar

lusteph
Wiki-Crew
Beiträge: 555
Registriert: Mo 7. Sep 2009, 20:03
Spezialgebiet: Autos und Motoren
Schule/Uni/Arbeit: TU Dortmund Maschinenbau
Wohnort: Dortmund 44149

Re: Was sollten sich Einsteiger für Bauteile zulegen?

#48 Beitrag von lusteph »

Was auch nie schadet,
Kabelbinder, Iso-Band, Alutabe und natürlich kiloweise Heißkleber.

Was Platienenmaterial angeht, ich mag Streifenraster nicht so, aber das is Ansichtssache.

Gruß,
lusteph
Die Aufschrift "Schwer entflammbar" ist als Herausforderung zu deuten!


Lochrasterbastler
Beiträge: 170
Registriert: Di 16. Nov 2010, 16:47
Spezialgebiet: Bits and Bytes :)

Re: Was sollten sich Einsteiger für Bauteile zulegen?

#49 Beitrag von Lochrasterbastler »

Ich muss mal was fragen.

Wollt mir mal ein paar Quarze zulegen.
Welche Werte brauch ich den da am meisten dachte da an 1,2,4,8,16
Oder was könnt ihr noch empfehlen.

Benutzeravatar

KiloJoule
Beiträge: 2555
Registriert: So 28. Dez 2008, 16:08
Spezialgebiet: Netzgeräte, AVR
Danksagung erhalten: 1 Mal
Kontaktdaten:

Re: Was sollten sich Einsteiger für Bauteile zulegen?

#50 Beitrag von KiloJoule »

Lochrasterbastler hat geschrieben:Wollt mir mal ein paar Quarze zulegen.
Welche Werte brauch ich den da am meisten dachte da an 1,2,4,8,16
Oder was könnt ihr noch empfehlen.
Zu 1MHz: Schau auf den Preis - und lass die Finger davon, wenn du nicht unbedingt für einen konkreten Zweck 1MHz-Quarze brauchst. Ich habe keine Ahnung warum, aber 1MHz-Quarze sind (vergleichsweise) extrem teuer...

Ansonsten hängt's eben davon ab was du machen willst: Für Mikrocontroller sind z.B. 8, 16, und 20MHz oft gebrauchte Werte.
Ein Leitungsschutzschalter ist kein Lasttrennschalter.

Benutzeravatar

chom
Beiträge: 1311
Registriert: Fr 28. Nov 2008, 20:55
Spezialgebiet: Mikrocontroller und Co
Schule/Uni/Arbeit: TU Dresden
Wohnort: Dresden
Kontaktdaten:

Re: Was sollten sich Einsteiger für Bauteile zulegen?

#51 Beitrag von chom »

KiloJoule hat geschrieben:... Für Mikrocontroller sind z.B. 8, 16, und 20MHz oft gebrauchte Werte.
Kommt drauf an, bei UART und ähnlich eher nicht, weil die nicht ganz genau sind, da werden eher die 6,..... genommen oder 8,..... weiß ich jetzt nicht ganz genau, falls notwendig, kann ich aber noch mal nach gucken...
Meine NEUE WEBSEITE: (Programmieren, E-Tech. und Co): http://fthiessen.de
Mein Linux-Projekt: http://ossc.bplaced.de

Benutzeravatar

-.-
Beiträge: 139
Registriert: So 30. Jan 2011, 03:08
Spezialgebiet: HV, PC, Kleinstaufbauten
Wohnort: Hannover

Re: Was sollten sich Einsteiger für Bauteile zulegen?

#52 Beitrag von -.- »

ich hab bei mir immer alte platienen vom elektromüll und was ich halt geschenkt bekomme......
deshalb immer schön aufheben und leerlöten :)
Bild

Benutzeravatar

mosfki74
Beiträge: 441
Registriert: Di 4. Okt 2011, 20:08
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Was sollten sich Einsteiger für Bauteile zulegen?

#53 Beitrag von mosfki74 »

Also ich werde mir auch bald ein paar Grundbauteile zulegen. Jetzt geht es nur noch um die Größen der Bauteile. Reichen die folgenden Werte für den Anfang oder fehlt noch ein bestimmter, der öfter gebraucht wird?
Widerstände: 120, 250, 1k, 3,3k, 4,7k, 10k, 100k, 1M
Keramikkondensatoren: 1nF, 10nF, 100nF
Elektrolytkondensatoren: 1µF, 10µF, 100µF, 470µF, 1000µF
Transistoren: BC547C, BD139, BD140
Manche Bauteile habe ich auch noch so zuhause. :)


elomatreb
Beiträge: 657
Registriert: Sa 25. Jun 2011, 12:22

Re: Was sollten sich Einsteiger für Bauteile zulegen?

#54 Beitrag von elomatreb »

Ganz gut,nur würde ich dir zu einem Widerstandssortiment raten.E12 reicht für den Anfang,wenn du etwas mehr Geld ausgibst kannste auch E24 nehmen ;)

elomatreb.

PS. Hast du ein Multimeter und einen Lötkolben sowie ein paar Loch-/Streifenrasterplatinen?

Benutzeravatar

mosfki74
Beiträge: 441
Registriert: Di 4. Okt 2011, 20:08
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Was sollten sich Einsteiger für Bauteile zulegen?

#55 Beitrag von mosfki74 »

Ja, den anderen Rest habe ich alles. Aber lohnt sich so ein Sortiment? Dieses Sortiment kostet auch schon 16€: http://www.conrad.de/ce/de/product/4187 ... 0&ref=list

Benutzeravatar

blubb7711
Beiträge: 1752
Registriert: Mi 27. Apr 2011, 07:23
Schule/Uni/Arbeit: Staatsfeind
Wohnort: Neuland
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Was sollten sich Einsteiger für Bauteile zulegen?

#56 Beitrag von blubb7711 »

Wenn schon würd ich das hier nehmen: http://www.conrad.de/ce/de/product/4079 ... 2-100STUeC von denn wichtigsten werten halt...
Ein hoch auf den Tag, an dem Tom Neuwirth und Kenneth Glöckler die Welt regieren.
Das niveau so lass dir sagen, wird vorher unterm Tisch geschlagen.

Benutzeravatar

Stefan A
Beiträge: 2188
Registriert: Mo 19. Okt 2009, 17:56
Schule/Uni/Arbeit: TU Dresden/HZDR
Wohnort: Dresden
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 11 Mal

Re: Was sollten sich Einsteiger für Bauteile zulegen?

#57 Beitrag von Stefan A »

Muss es denn unbedingt vom C sein und muss es 5% toleranz haben?
Wenn nein, dann besorg dir was bei Reichelt (oder einem ähnlichen Laden), da sparst du locker die Hälfte, würde ich jetzt mal meinen.

Gruß, Stefan
Alle Angaben sind ohne Gewähr! Ich übernehme keinerlei Haftung!

Benutzeravatar

Marc G
Beiträge: 1995
Registriert: Sa 28. Mai 2011, 16:31
Spezialgebiet: Motoren, Kondensatoren, Coilguns, Teslaspulen, ...
Schule/Uni/Arbeit: Gymnasium
Wohnort: gegend Ulm
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal

Re: Was sollten sich Einsteiger für Bauteile zulegen?

#58 Beitrag von Marc G »

ich habe bei ebay ne e 24 reihe mit je 20 stk für 15 € geschossen, musst mal reinschauen.

Benutzeravatar

mosfki74
Beiträge: 441
Registriert: Di 4. Okt 2011, 20:08
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Was sollten sich Einsteiger für Bauteile zulegen?

#59 Beitrag von mosfki74 »

Ja, mal schauen.
Welche Widerstandswerte braucht man denn am allermeisten?

Benutzeravatar

Marc G
Beiträge: 1995
Registriert: Sa 28. Mai 2011, 16:31
Spezialgebiet: Motoren, Kondensatoren, Coilguns, Teslaspulen, ...
Schule/Uni/Arbeit: Gymnasium
Wohnort: gegend Ulm
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal

Re: Was sollten sich Einsteiger für Bauteile zulegen?

#60 Beitrag von Marc G »

1k, 10k,100k 470R , 220R, ... die brauch ich am meisten.

noch ein tipp:

nimm einen rörenmonitor auseinander!
da sin unmengen Caps, dioden, transen, külkörper, mosfets, kabel, 400meter 0,5mm cul, n paar ne555, und noch mehr drinn!

Antworten