Was sollten sich Einsteiger für Bauteile zulegen?

Für Netzteile, NF-/HF-Verstärker, Reparaturen und allgemeine Elektronikprojekte.

Moderatoren: ebastler, SeriousD, MaxZ

Antworten
Nachricht
Autor
Benutzeravatar

Thread-Ersteller
-HighVoltage-
Beiträge: 3
Registriert: Di 18. Dez 2007, 20:18
Wohnort: Niederrieden
Kontaktdaten:

Was sollten sich Einsteiger für Bauteile zulegen?

#1 Beitrag von -HighVoltage- »

Ich bin neu hier. Ich weiß das hört ihr oft, aber ich hab keine -sehr- dumme Frage:
Ich will mir erst ma alles auf Vorrat bestellen, was man andauernd braucht, damit ich nicht dauernd nachbestellen muss.
Was denkt ihr sollte ich mir nun zulegen, und wie viel davon?
mfg -HighVoltage-
----------Black Metal ist Krieg----------


Addi
Beiträge: 1124
Registriert: Mo 10. Jul 2006, 12:12
Spezialgebiet: Hochspannung und Pulsed Power
Wohnort: Lippe
Kontaktdaten:

Re: Was sollten sich Einsteiger für Bauteile zulegen?

#2 Beitrag von Addi »

Wie sollen wir denn solche Fragen beantworten, wissen wir, was du vorhast?

Generall kann man sagen, du brauchst:

-Ein Netzteil, 12V (evtl. auch ein Kräftigeres Netzteil mit so 24 - 30V / min 10A) oder Bleiakkus
-Ein Steckbrett zum Aufbauen der Schaltungen
-Lötzeugs
-Krokoklemmen, viele Krokoklemmen...
-Kondensatoren (100nF / 10nF / 1nF / etc...)
-Elkos (1µF / 10µF / 100µF / 1000µF etc...)
-Widerstände (10 - 1MOhm)
-Transistoren / Mosfets
-Dioden (1N4007 / 1N 4148)
-IC´s, wie den NE555 oder Op-Amps

Generell kann ich dir für den Einstieg die Sortimente von Pollin empfehlen, besonders das Elko und Folienkondensatorensortimen. Die Widerstandssortimente sind nicht so toll.
"I never said I wanted to be God's disciple
I'll never be the one to blindly follow
I'll never be the one to bear the cross-disciple"
Slayer - Disciple

Benutzeravatar

Thread-Ersteller
-HighVoltage-
Beiträge: 3
Registriert: Di 18. Dez 2007, 20:18
Wohnort: Niederrieden
Kontaktdaten:

Re: Was sollten sich Einsteiger für Bauteile zulegen?

#3 Beitrag von -HighVoltage- »

genau das wollt ich wissen . Danke
----------Black Metal ist Krieg----------

Benutzeravatar

kilovolt
Beiträge: 13106
Registriert: So 25. Feb 2007, 09:50
Hat sich bedankt: 487 Mal
Danksagung erhalten: 322 Mal
Kontaktdaten:

Re: Was sollten sich Einsteiger für Bauteile zulegen?

#4 Beitrag von kilovolt »

Addi hat die Frage eigentlich schon gut beantwortet. Grundsätzlich würde ich nicht allzu viele Teile an Lager nehmen. Es ist besser, Teile nach Projekten einzukaufen. Dann kannst Du für jedes grössere Projekt zuerst eine Einkaufsliste erstellen mit dem Material, das Du brauchst. So hast Du kein (oder wenig) veraltetes oder nicht benötigtes Material zu Hause.
Was man jedoch immer wieder brauchen kann: Standardbauteile wie Widerstände, Kondensatoren, Sicherungen, Halbleiter, Trafos, mechanische Bauelemente, Gehäuseteile. Viele von diesen Standardbauteilen kann man jedoch ausschlachten. IC's und generell Halbleiter veralten überdies teilweise sehr schnell.

Speziell für Hochspannungsversuche hab ich hier mal was auf meiner Page zusammengestellt:

http://dgebhard.home.solnet.ch/nuetzlic ... behoer.htm

Gruss kilovolt
Alle Angaben meinerseits ohne Gewähr! Ich lehne jegliche Haftung für Personen- und/oder Sachschäden ab. Jeder ist für seine Sicherheit selber verantwortlich.

http://www.kilovolt.ch

Benutzeravatar

shpank
Beiträge: 2297
Registriert: Mi 28. Jun 2006, 12:01
Spezialgebiet: Logikschaltungen, IRC
Wohnort: In der Werkstatt^^
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Was sollten sich Einsteiger für Bauteile zulegen?

#5 Beitrag von shpank »

was auch nie fehlen darf ist ein feuerlöscher xD

besonders bei projekten, die sehr risikoreich sind wie z.B. ne SSTC wär so ein kleiner autofeuerlöscher nicht schlecht...
<widar86> Konvertiert zum nordischen Glauben, er öffnet euch Tyr und Thor! :D
Bild

Benutzeravatar

OZONISATOR
Beiträge: 4450
Registriert: Do 9. Nov 2006, 15:41
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Was sollten sich Einsteiger für Bauteile zulegen?

#6 Beitrag von OZONISATOR »

hmm ich hab hier ca 5 alte TV und CRT pc monitor platinen rumfliegen.is eigentlich alles drauf was man brauch , und man muss nich dauernd zum dealer rennen :D
und halt die üblichen verdächtigen wie TL494 , CD4046 , CD4093 , NE555 , 100k potis (brauch man fast immer , weil die nich oft auf platinen sind.) , standart npn und pnp transen (auch was stärkeres wie bd139/140) nd billig fets für zwischendurch (muss nich immer irfp460/250 sein :D )


Nikola Tesla
Beiträge: 811
Registriert: Sa 27. Okt 2007, 20:36
Spezialgebiet: Fotografie, VTTC, SGTC
Wohnort: Österreich

Re: Was sollten sich Einsteiger für Bauteile zulegen?

#7 Beitrag von Nikola Tesla »

Hi,

Was ich noch dazukaufen würde:

-Lochraster
-LED´s ^^
-Lötdraht (zum verbinden von bauelementen)
-ne 9V block batterie für kleine schaltungen...

Das wars eig. schon! :wink:

Benutzeravatar

kilovolt
Beiträge: 13106
Registriert: So 25. Feb 2007, 09:50
Hat sich bedankt: 487 Mal
Danksagung erhalten: 322 Mal
Kontaktdaten:

Re: Was sollten sich Einsteiger für Bauteile zulegen?

#8 Beitrag von kilovolt »

Was dann kurz darauf folgen sollte: Grosse, fette MESSWANDLER :lol:

Gruss kilovolt
Alle Angaben meinerseits ohne Gewähr! Ich lehne jegliche Haftung für Personen- und/oder Sachschäden ab. Jeder ist für seine Sicherheit selber verantwortlich.

http://www.kilovolt.ch


CableBurner
Moderator
Beiträge: 1136
Registriert: Sa 9. Sep 2006, 21:41
Spezialgebiet: Audiomod;ZVS;Audiotechnik
Wohnort: bei Deggendorf (Downunder Bavaria)
Kontaktdaten:

Re: Was sollten sich Einsteiger für Bauteile zulegen?

#9 Beitrag von CableBurner »

die meistgebrauchten widerstände sind 1k und 10k, da dürfens auch ruhig 100er päckchen sein ;)
elkos sind auch hauptsächlich 10/1oo und 1000µF zu empfehlen...die andern braucht man im grunde net...
folienkondis: 1/10/100/1000nF
mh naja dann halt noch bc547 und also FETs irfp630 und irfp250.... irfp460 weniger als anfänger, da man selten gleich mit netzspannung anfängt...
was aber auf jeden fall goldwert ist, ist ein labor NT mit 0-30V bei min 3A! multimeter taugt eingendlich ein 5€ teil von pollin für den anfang ;)
Aktuelle Projekte:
-Baseboard für Congatec qseven
-Big SGTC (status: 70cm streamer -.-)
-Musical SSTC (Midi-,Analog-Input)
-Audiomod SSTC


Karte aller Mitglieder: bitte mitmachen und eintragen lassen!

Benutzeravatar

shpank
Beiträge: 2297
Registriert: Mi 28. Jun 2006, 12:01
Spezialgebiet: Logikschaltungen, IRC
Wohnort: In der Werkstatt^^
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Was sollten sich Einsteiger für Bauteile zulegen?

#10 Beitrag von shpank »

@kilovolt: es geht hier um das, was ANFÄNGER brauchen...

und das ist sicher KEIN PT!!!

das wäre wahnsinn...

da sollte man sich mal nen ordentlichen schlag an nem DST oder net zündspule holen, aber bei nem PT ist das schon tödlich...
<widar86> Konvertiert zum nordischen Glauben, er öffnet euch Tyr und Thor! :D
Bild

Benutzeravatar

Paul
Admin
Beiträge: 3395
Registriert: So 7. Aug 2005, 14:34
Schule/Uni/Arbeit: HW/SW-Entwickler
Wohnort: Braunschweig
Hat sich bedankt: 433 Mal
Danksagung erhalten: 137 Mal
Kontaktdaten:

Re: Was sollten sich Einsteiger für Bauteile zulegen?

#11 Beitrag von Paul »

Ich GLAUBE kilovolt hat das auch nicht ganz so ernst gemeint XD
“With great power come great heat sinks.”
paulwilhelm.de -- mosfetkiller.de


Kaskadeus
Beiträge: 797
Registriert: Sa 17. Nov 2007, 20:43
Kontaktdaten:

Re: Was sollten sich Einsteiger für Bauteile zulegen?

#12 Beitrag von Kaskadeus »

je nach dem wie "anfänger" du bist, wäre der große experimentierkastn von kosmos zu empfehlen (wenn du sehr "anfänger" bist jedenfalls). ansonsten s.o. (vieeele R's, I's, C's usw)
für feeler haftet di dasdatur. wir prauchen geine leerer, wir sint selbä schlau.

http://home.arcor.de/danielkirch/index.html

Benutzeravatar

kilovolt
Beiträge: 13106
Registriert: So 25. Feb 2007, 09:50
Hat sich bedankt: 487 Mal
Danksagung erhalten: 322 Mal
Kontaktdaten:

Re: Was sollten sich Einsteiger für Bauteile zulegen?

#13 Beitrag von kilovolt »

Ich GLAUBE kilovolt hat das auch nicht ganz so ernst gemeint XD
Richtig, Paul :wink:
kilovolt meint nicht immer alles so todernst, wie er es sagt :wink: ...achja: aber ein PT gehört doch irgendwie zur Grundausrüstung, nicht? :) :) :)

Gruss kilovolt
Alle Angaben meinerseits ohne Gewähr! Ich lehne jegliche Haftung für Personen- und/oder Sachschäden ab. Jeder ist für seine Sicherheit selber verantwortlich.

http://www.kilovolt.ch

Benutzeravatar

DickerFunke
Beiträge: 6154
Registriert: Do 12. Jul 2007, 18:12
Spezialgebiet: HV, Radioaktivität, Laser
Schule/Uni/Arbeit: TU Berlin
Wohnort: Berlin
Danksagung erhalten: 1 Mal
Kontaktdaten:

Re: Was sollten sich Einsteiger für Bauteile zulegen?

#14 Beitrag von DickerFunke »

Wenns ans Netzbetriebene mit Hochspannung geht, ja. Genauso wie MOTs und NSTs.


johome
Ehem. Mod
Beiträge: 597
Registriert: Mi 28. Sep 2005, 21:34
Wohnort: OWL, D
Kontaktdaten:

Re: Was sollten sich Einsteiger für Bauteile zulegen?

#15 Beitrag von johome »

Als Elektronikanfänger ist man auch gut mit einer handvoll Bauteilen, und einer guten Elektronikhomepage oder einem passenden Buch bedient...
Wenn es z.B. einfach und bequem sein soll, ein (mittelgrosses) Steckbrett, ein kleines Sortiment Widerstände und eine handvoll der üblichen Halbleiter (Transistoren, LEDs, u.s.w.)
Wenn es noch einfacher sein soll, kann man sich ein Lernpaket zulegen, z.B. vom Franzis Verlag, damit kann man gleich loslegen.
Alles weitere (Messgeräte, Netzteile, andere Bauteile...) kommt dann mit der Zeit hinzu... ;)

Antworten