[Info]
Aktuelle Zeit: Fr 23. Jun 2017, 21:47

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 18 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Do 20. Apr 2017, 08:34 
Offline

Registriert: Mo 11. Apr 2016, 15:56
Beiträge: 222

Spezialgebiet: Physik, Elektronik
Für die Motoren meiner Vakuumpumpen brauche ich 400V Drehstrom (1-2 kW), habe aber keinen Anschluß dafür.

Ich sehe drei Möglichkeiten:

1. Mit einem Kondensator eine Phasenverschiebung für eine "dritte Phase" herstellen.
2. Selbst eine Schaltung nach einem bereits bewährten Schaltplan mit IGBTs herzustellen.
3. Eine kommerzielle fertige Schaltung oder Gerät mit Gehäuse über Ebay zu erstehen.

Bitte, wer kann mir da gute Ratschläge geben?


Share on FacebookShare on Google+Share on Reddit
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Do 20. Apr 2017, 08:45 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So 10. Okt 2010, 19:22
Beiträge: 2561

Spezialgebiet: Teslaspulen
Dann mach dir einen 400V Anschluss...?
Braucht man immer wieder mal.

Eventuell würde auch ein Frequenzumrichter funktionieren.

_________________
Mein YouTube Channel


Share on FacebookShare on Google+Share on Reddit
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Do 20. Apr 2017, 09:28 
Online
Benutzeravatar

Registriert: Mi 14. Jul 2010, 22:00
Beiträge: 1480
Wohnort: Salzböden

Spezialgebiet: Kältetechnik, Frequenzumrichter, E-bikes
1.ist ranzig
2.wenn du das kannst
3. Beste Möglichkeit, gebrauchte Frequenzumrichter kosten nicht die Welt.
Muss man eben einen besorgen der 230V einphasig als Speisung hat und die Motoren im Dreieck schalten.

Die Amis bauen auch gerne "rotary phase converter" sowas kann man mit einigen Kondensatoren und einem dicken Drehstrommotor realisieren.


Share on FacebookShare on Google+Share on Reddit
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Do 20. Apr 2017, 11:53 
Offline

Registriert: Di 7. Jul 2009, 17:39
Beiträge: 347
Ja, ich habe mich auch belehren lassen. Sowohl meine Drehbank, als auch meine Bohrmaschine sind nun seit zwei Jahren per Steinmetz gelaufen. Ergebnis: Scheiß Lauf, drecks Anzug und geklöter durch unrunden Lauf, dass ich wirklich dachte, dass das Getriebe der Maschinen einen weg hat. Also gerade sowas, was man für Vakuumpumpen genau nicht gebrauchen kann.

Anfang des Jahres habe ich alle mit Omron VS mini J7 Umrichtern (1x230V Eingang, dreiphasiger Ausgang) aus der Bucht ausgestattet. Die gibt es teils für 100€ incl. (optionalem) Netzfilter, oder für 75-85€ ohne Netzfilter. Das war's einfach wert. Schönes Anzugmoment, runder Lauf, gesunder Klang. Einzige Voraussetzung ist halt, dass du einen 230V Dreieck / 400V Stern-Motor hast, der in Dreiecksschaltung dann betrieben wird.

Gruß


Share on FacebookShare on Google+Share on Reddit
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Do 20. Apr 2017, 13:02 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So 25. Feb 2007, 09:50
Beiträge: 11682
Wohnort: Schweiz
Als ich noch alleine in einer Wohnung lebte, führte ich zwei Phasen verschiedener Räume zusammen, sodass ich wenigstens 400V bei 13A hatte. Dreiphasig war das zwar nicht, aber eigentlich ging es mir nur um die erhöhte Leistung durch die höhere Spanung zwischen den Aussenleitern.

Heute würde ich wohl einfach den Elektriker kommen lassen und ihn darum bitten, einen vernünftigen Dreiphasenanschluss zu installieren, wenn ich nicht schon durch einen Glücksfall bereits einen hätte. Es ist die sauberste Lösung und immer wieder nützlich. Lohnt sich langfristig wohl in den meisten Fällen.

Was mir noch fehlt, ist ein direkter 16kV-Anschluss vom Mittelspannungsnetz :mrgreen:

Beste Grüsse
kilovolt

_________________
Alle Angaben meinerseits ohne Gewähr! Ich lehne jegliche Haftung für Personen- und/oder Sachschäden ab. Jeder ist für seine Sicherheit selber verantwortlich.

http://www.kilovolt.ch


Share on FacebookShare on Google+Share on Reddit
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Do 20. Apr 2017, 15:19 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di 30. Jun 2015, 20:45
Beiträge: 1262
Wohnort: Nähe Heidelberg

Spezialgebiet: Informatik
Ich habe einen kleinen 3-phasen Getriebemotor, den ich über die Steinmetzschaltung an einer Phase laufen lasse.
Habe damit bisher keine Probleme bzgl. Rundlauf oder Anzug, aber der hat auch nicht wirklich was zu leisten.
Wenn Du größere Lasten hast und Drehmoment brauchst ist das keine gute Lösung.
Allerdings sollte der Kondensator der Steinmetzschaltung schon richtig dimensioniert sein, hängt ganz von der Leistung ab.
Für extra Drehmoment beim Start gibt es noch eine Sonderlösung mit einem Zusatzkondensator, der dann wieder abgeschaltet wird.
Ist aber nur eine Krückenlösung und für Vakuumpumpen auf Dauer wohl nicht das Richtige.

Habe mir vor Jahren, als der Elektriker ohnehin mal ins Haus kommen mußte, gleich einen ordentlichen Drehstromanschluß im Keller installieren lassen.
Da das praktisch direkt am Anschlußkasten war und keine längeren Leitungen verlegt werden mußten, war das auch nicht so aufwändig.
Für den Holzspalter auf der Terasse habe ich mir dann selber eine "Verlängerung" verlegt, die ich bei Bedarf einfach einstecken kann.


Share on FacebookShare on Google+Share on Reddit
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Do 20. Apr 2017, 20:03 
Offline

Registriert: So 21. Mär 2010, 04:32
Beiträge: 318
kilovolt hat geschrieben:
Als ich noch alleine in einer Wohnung lebte, führte ich zwei Phasen verschiedener Räume zusammen, sodass ich wenigstens 400V bei 13A hatte. Dreiphasig war das zwar nicht, aber eigentlich ging es mir nur um die erhöhte Leistung durch die höhere Spanung zwischen den Aussenleitern.

Genau so habe ich früher auch gearbeitet.
In der Waschküche gabs beide im Haus verfügbaren Phasen jeder Wohneinheit. Von da hab ich dann ein mit 2 Steckern versehenes Verlängerungungskabel vom Hobbyraum hingelegt und konnte in meiner Bastelhöhle immerhin einen 3kW Drehstrommotor als Antrieb für eine 28V 100A Panzerlichtmaschine betreiben.

bastl_r


Share on FacebookShare on Google+Share on Reddit
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Fr 28. Apr 2017, 08:56 
Offline

Registriert: Mo 11. Apr 2016, 15:56
Beiträge: 222

Spezialgebiet: Physik, Elektronik
Die Probleme mit einem Frequenzumrichter sind im Vergleich zu echtem Drehstrom zum Teil recht komplex:

1. Sind Filter vorhanden, damit die Rückwirkung auf das Netz empfindliche Geräte nicht zu sehr stört.
2. Die vorhandenen Oberwellen können den Motorlauf sowie auch das Laufgeräusch beeinflussen.
und viele andere Punkte, die sich dann erst in der Praxis, im Betrieb der Pumpe offenbaren werden.

Letztendlich lasse ich mir "echten" Drehstrom mit Zählerumbau einziehen.

VG

Physikfan


Share on FacebookShare on Google+Share on Reddit
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Fr 28. Apr 2017, 09:20 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di 30. Jun 2015, 20:45
Beiträge: 1262
Wohnort: Nähe Heidelberg

Spezialgebiet: Informatik
Langfristig sicherlich eine gute Entscheidung!
Ich würde evtl. gleich auf 32 A gehen, falls das auch nur ansatzweise mal gebraucht wird.
Bedaure etwas, das wir uns damals für die 16 A Variante entschieden haben, aber der Elektriker meinte,
das reicht doch :-)


Share on FacebookShare on Google+Share on Reddit
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Fr 28. Apr 2017, 13:33 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So 25. Feb 2007, 09:50
Beiträge: 11682
Wohnort: Schweiz
Yep, das ist auf jeden Fall eine vernünftige Entscheidung. Mag vielleicht sein, dass man nicht jeden Tag einen Drehstromanschuss benötigt, aber mit der Zeit kommen die Ansprüche ;-) Tatsache ist halt schon, dass mit einem standardmässigen, einphasigen 230V/13A-Anschluss nicht beliebig vieles betrieben werden kann.

Gruss kilovolt

_________________
Alle Angaben meinerseits ohne Gewähr! Ich lehne jegliche Haftung für Personen- und/oder Sachschäden ab. Jeder ist für seine Sicherheit selber verantwortlich.

http://www.kilovolt.ch


Share on FacebookShare on Google+Share on Reddit
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: So 30. Apr 2017, 16:35 
Offline

Registriert: Mo 11. Apr 2016, 15:56
Beiträge: 222

Spezialgebiet: Physik, Elektronik
Ich habe die Information, dass in meinem Fall 3 x 25 A Standard sein sollten.


Share on FacebookShare on Google+Share on Reddit
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: So 30. Apr 2017, 23:32 
Offline

Registriert: So 21. Mär 2010, 04:32
Beiträge: 318
Hallo

Physikfan hat geschrieben:
Ich habe die Information, dass in meinem Fall 3 x 25 A Standard sein sollten.


Warum nur 25A? Wenn die Verteilung eh neu gemacht wird kannst Du doch gleich auf 32A gehen.
Ich hab, als Lehre aus dem Mangel im elterlichen Bastelkeller, in meinen jetzigen Hobbyraum gleich einen 63er Anschluß gelegt. :klatsch:

bastl_r


Share on FacebookShare on Google+Share on Reddit
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mo 1. Mai 2017, 03:19 
Offline

Registriert: Mo 11. Apr 2016, 15:56
Beiträge: 222

Spezialgebiet: Physik, Elektronik
Die Steigleitung des Hauses gibt leider nicht mehr her.


Share on FacebookShare on Google+Share on Reddit
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mo 1. Mai 2017, 09:40 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di 30. Jun 2015, 20:45
Beiträge: 1262
Wohnort: Nähe Heidelberg

Spezialgebiet: Informatik
Bastl_r hat geschrieben:
Hallo

Ich hab, als Lehre aus dem Mangel im elterlichen Bastelkeller, in meinen jetzigen Hobbyraum gleich einen 63er Anschluß gelegt. :klatsch:

bastl_r


Oh, das ist ordentlich! :awesome:
Hast Du den schon mal voll ausgenutzt?

Wüßte jetzt gar nicht, was es da für Steckverbinder gibt...


Share on FacebookShare on Google+Share on Reddit
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mo 1. Mai 2017, 12:40 
Online
Benutzeravatar

Registriert: Mi 14. Jul 2010, 22:00
Beiträge: 1480
Wohnort: Salzböden

Spezialgebiet: Kältetechnik, Frequenzumrichter, E-bikes
"Normale" Steckverbinder die wie ein normaler CEE Stecker aussehen gibt es sogar bis 125A.
Der Stecker ist dann 29cm lang und hat 13cm Durchmesser, http://www.mennekes.de/index.php?id=908 ... Id=2000918

EDIT: Wenn das immer noch nicht reicht dann gibt es auch noch welche mit 400A, http://www.mennekes.de/index.php?id=908 ... Id=2002874


Share on FacebookShare on Google+Share on Reddit
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 18 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  



Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de

moShBox © 2008, 2009, 2010 mosfetkiller-Community