[Info]
Aktuelle Zeit: Fr 23. Jun 2017, 21:43

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 6 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Di 11. Apr 2017, 15:54 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr 8. Apr 2016, 16:52
Beiträge: 50
Wohnort: Schweiz

Spezialgebiet: Fotografie
Hallo zusammen,

in der letzten Zeit habe ich mich mit dem empfangen von Amateurfunk beschäftigt. Dabei habe ich mich mehrmals über die Qualität der Antenne geärgert.
Darum habe ich nach Richtstrahlantennen recherchiert und bin auf das Yagi gekommen. Obwohl ich das prinzip noch nicht ganz verstanden habe, habe ich mal diese nachgebaut:
http://www.arrl.org/files/file/Technology/tis/info/pdf/9304054.pdf

Ich möchte jetzt noch eine mit mehr Direktoren bauen, weiss aber noch nicht wie ich sie berechnen muss. Wer's weiss, ich währe froh um eine erklärung. :roll:

Die Antenne soll für 144/432Mhz berechnet sein und soll eine Impedanz von ca. 50Ω haben.

hier noch ein Foto des 3el Yagi's:
Dateianhang:
IMG_5951.JPG


Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

_________________
mfG
LEDSchlucker


Gekochte LED's sind gesund allerdings etwas spitzig!


Share on FacebookShare on Google+Share on Reddit
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Di 11. Apr 2017, 21:02 
Offline

Registriert: Mi 22. Okt 2014, 21:20
Beiträge: 125
Wohnort: Arsch der Welt

Spezialgebiet: Headbangen
Hallo,

Die Frage ist hier, ob du eine Lizenz dafür hast. Du darfst höchstens mit einer effektiven Leistung von 50 nW senden und das ganze nur in deinen eigenen Wänden.
Wenn du außerhalb deines Hauses mit weiteren Amateurfunkern funken willst, brauchst du mindestens die Klasse E. Damit kannst du dann mit 100 W PEP im Kurzwellen Bereich senden. Als lizensierter Amateurfunker bekommst du auch dein eigenes Rufzeichen.
Sollte man irgendwie herausbekommen, dass du ohne Lizenz auf Bändern von Amateurfunkern sendest, wird dich die BNetzA besuchen kommen und die Hand offen halten.

Für das bloße Empfangen der Bänder brauchst du allerdings keine Lizenz.

Die Funktionsweise ist auf dieser Seite beschrieben:
https://www.empfangsqualitaet.de/rat-und-tat/yagi-antenne-bauen-berechnen/


Gruß
deathmetalhead

_________________
__l__ This is Ground.
.----. Please copy ground into your signature to help Strom on its way back home.
..--..


Share on FacebookShare on Google+Share on Reddit
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mi 19. Apr 2017, 11:00 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr 8. Apr 2016, 16:52
Beiträge: 50
Wohnort: Schweiz

Spezialgebiet: Fotografie
Hallo,

Danke für die Antwort!

Mir ist allerdings noch nicht klar ob bei diesem Yagi der Boom aus Metall sein muss. Im Internet habe ich gesehen, dass er bei manchen aus Metall ist, und die Direktoren zu ihm verbunden sind, bei manchen allerdings ist der Boom auch aus Metall, aber alle Elemente sind zum Boom isoliert. Einzelne haben sogar einen Boom aus Kunststoff.

Weiss jemand wie ich jetzt bei einem Yagi mit dieser Berechnung den Boom machen muss?

_________________
mfG
LEDSchlucker


Gekochte LED's sind gesund allerdings etwas spitzig!


Share on FacebookShare on Google+Share on Reddit
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mi 19. Apr 2017, 11:22 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So 4. Jul 2010, 10:57
Beiträge: 492
Eigtl. ist das egal ob die isoliert sind da in der Mitte ein Spannungsknoten ist.
Aber wenn man mal mit einem Direktor ein wenig neben der Zentrierung liegt ist eine Isolierung vielleicht ganz gut. Irgendwie Vorteilhaft ist eine leitfähige Verbindung der Direktoren jedenfalls in keinem Fall.


Share on FacebookShare on Google+Share on Reddit
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Do 20. Apr 2017, 13:09 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr 8. Apr 2016, 16:52
Beiträge: 50
Wohnort: Schweiz

Spezialgebiet: Fotografie
Also dann kann ich den Boom auch aus holz machen?
habe momentan nichts anderes in dieser Länge (berechnet für 432MHz wird der Boom etwa 2m20)


Share on FacebookShare on Google+Share on Reddit
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: So 11. Jun 2017, 20:19 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So 4. Jan 2009, 20:06
Beiträge: 57
Wohnort: Mürzzuschlag
Hallo und Grüß euch :)

Ja das Material des Boom's ist recht umkritisch, wie bereits von Norbi erwähnt befindet sich ja in der Mitte der Direktoren ein Spannungsknoten, daher ist es nicht so wichtig das die einzelnen Elemente (mit Ausnahme der Strahler) isoliert aufgebaut sind.

Ein guter Link der dir die Längen und Abstände der Elemente zeigt ist der:
http://www.qsl.net/dk7zb/PVC-Yagis/5-Ele-2m.htm

Und um auf deine Frage zu kommen Ja Holz kannst du verwenden ;)

Solltest du weitere Fragen haben melde dich :)

73 de codered :)

_________________
UNKAPUTTBAR
Schwer Entflammbar ist (k)eine Herausforderung!!

Ich lehne jegliche Haftung für Personen- und/oder Sachschäden infolge von Fehlerhaften oder unvollständigen Angaben ab.
Jeder ist für seine Sicherheit selber verantwortlich.


Share on FacebookShare on Google+Share on Reddit
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 6 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
cron



Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de

moShBox © 2008, 2009, 2010 mosfetkiller-Community