Was macht ein Mosfetkiller in Zeiten von Corona

Umfragen, Gemeinschaftsprojekte, Sammelthreads, Spiele und alles, was sich sonst nirgendwo einordnen lässt.

Moderatoren: ebastler, SeriousD, MaxZ

Nachricht
Autor

Thread-Ersteller
axonf
Beiträge: 185
Registriert: Di 9. Mai 2017, 10:38
Spezialgebiet: Hochvakuumschmelzablage
Schule/Uni/Arbeit: Maschinenbauer
Danksagung erhalten: 21 Mal

Was macht ein Mosfetkiller in Zeiten von Corona

#1 Beitrag von axonf »

Hallo und einen schönen Abend, es ist doch schon verrückt, wie sich unser Alltagsleben durch die Ausbreitung des Coronavirus verändert hat. In manchen Unternehmen kommst du als Fremdhandwerker gar nicht mehr in Kontrollbereiche und Reinräume hinein, oder du wirst erst gar nicht auf das Werksgelände gelassen. Als Bastler würde mich Mal interessieren, in wie weit ein kaltes nicht thermisches Plasma auch gegen Viren eingesetzt werden kann, das würde doch einiges an Desinfektionsmittel einsparen. Ich überlege mir doch jetzt lieber was ich mit dem Gleichrichter von Hermann anfangen kann, bei 1000 Ampere bei 60 Volt , hat man sicherlich viel Luft für ein Schweißgerät. Ich wünsche noch einen schönen Abend, viele Grüße axonf.

Benutzeravatar

VDX
Beiträge: 954
Registriert: Fr 13. Jul 2018, 18:23
Spezialgebiet: Laser und Mikro-/Nanotechnik
Danksagung erhalten: 125 Mal

Re: Was macht ein Mosfetkiller in Zeiten von Corona

#2 Beitrag von VDX »

... mit ein paar Wochen "Stubenarrest" könnte ich endlich mit ein paar von meinen privaten Projekten weiterkommen :awesome:

Viktor
Aufruf zum Projekt "Müll-freie Meere" - https://reprap.org/forum/list.php?426 -- Facebook-Gruppe - https://www.facebook.com/groups/383822522290730
Call for the project "garbage-free seas" - https://reprap.org/forum/list.php?425

Benutzeravatar

Draconia111
Beiträge: 479
Registriert: So 29. Jul 2018, 17:17
Spezialgebiet: Züge und Busse
Wohnort: Salzgitter
Hat sich bedankt: 536 Mal
Danksagung erhalten: 74 Mal
Kontaktdaten:

Re: Was macht ein Mosfetkiller in Zeiten von Corona

#3 Beitrag von Draconia111 »

Sinnlos Zug- und Busfahren wie immer, nen anderen Lebenszweck habe ich nicht. Solange der Verkehr läuft geht mir der Corona Blödsinn sowas von am Arsch vorbei. Es ist eine derart überzogene Hysterie die ich in keinster Weise unterstützen werde. Ansonsten zocke ich hin und wieder MC oder gucke DVDS. Basteln tue ich kaum noch, wenn dann meistens handwerklich an meiner Altbau Wohnung
╒════════╕
│ ▀ ▀ █ ▀ ▀ █│
└—ʘ—▀—ʘ‒▀┘

Benutzeravatar

Paul
Admin
Beiträge: 3379
Registriert: So 7. Aug 2005, 14:34
Schule/Uni/Arbeit: HW/SW-Entwickler
Wohnort: Braunschweig
Hat sich bedankt: 398 Mal
Danksagung erhalten: 134 Mal
Kontaktdaten:

Re: Was macht ein Mosfetkiller in Zeiten von Corona

#4 Beitrag von Paul »

VDX hat geschrieben:... mit ein paar Wochen "Stubenarrest" könnte ich endlich mit ein paar von meinen privaten Projekten weiterkommen :awesome:
Meine Rede! :mrgreen: Mal abwarten, wann und ob mein Arbeitgeber dicht macht. Von Zuhause arbeiten hätte auch was...
“With great power come great heat sinks.”


oglbi
Beiträge: 82
Registriert: Sa 26. Okt 2019, 14:38
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Was macht ein Mosfetkiller in Zeiten von Corona

#5 Beitrag von oglbi »

Eigentlich warte ich schon die ganze Zeit darauf, dass die ersten UV-Schleusen konstruiert werden...

Benutzeravatar

Mofi
Beiträge: 3768
Registriert: Mo 19. Apr 2010, 20:39
Spezialgebiet: Müllverwertung, Pflanzen und Pilzbestimmung.
Wohnort: Bremen
Hat sich bedankt: 76 Mal
Danksagung erhalten: 151 Mal
Kontaktdaten:

Re: Was macht ein Mosfetkiller in Zeiten von Corona

#6 Beitrag von Mofi »

Der junge und gesunde Bastler braucht die Seuche nicht zu fürchten. Halte die Maßnahmen aber für gerechtfertigt; für ältere und kranke Menschen ist eine Infektion tatsächlich gefährlich.
Solange der Verkehr läuft geht mir der Corona Blödsinn sowas von am Arsch vorbei.
Darüber solltest du nochmal nachdenken, es geht nicht nur um dich.

In Bremen (und sicher auch in vielen anderen Städten) gibt es eine Telegram Gruppe, die ältere und gefährdete Menschen bei Einkäufen, Hunde Gassi gehen, Kinderbetreung oder anderen Aufgaben unterstützt, so dass diese nicht mehr das Haus verlassen müssen. Über den FB Messenger (den ich boykotiere) wird es ähnliche Gruppen geben.
https://t.me/EinkaufshilfeHB nur so als Beispiel. Die Gruppe ist noch im Aufbau, hat aber schon mehr als 600 Mitglieder.

Hier die Internetseite: https://nachbarschaftshilfe-hb.de/
Erstaunlich, was die Leute da in kürzester Zeit auf die Beine gestellt haben. :headbang:

Bitte zeigt euch solidarisch.

Grüße, Mofi.
Die Ewigkeit dauert lange, besonders gegen Ende.
Woody Allen

Benutzeravatar

Multi-kv
Beiträge: 2846
Registriert: Di 30. Jun 2015, 20:45
Spezialgebiet: Informatik
Wohnort: Nähe Heidelberg
Hat sich bedankt: 196 Mal
Danksagung erhalten: 127 Mal

Re: Was macht ein Mosfetkiller in Zeiten von Corona

#7 Beitrag von Multi-kv »

Hallo zusammen,

hatte auch schon darauf gewartet das dieses beherrschende Thema hier ins MFK eingang findet :-)
Mit der Frage welche Maßnahmen sind gerechtfertigt und was ist maßlos übertrieben ist es leider nicht ganz einfach.
Im Nachhinein kreiden Journalisten den Politkern zu spätes Handeln an, zunächst wird jedoch gelästert das alles völlig übertrieben sei!
Ich bin mir da inzwischen nicht mehr ganz sicher.

Wenn man etwas erreichen will muß man sofort und drastisch handeln - sonst haben wir evtl. tatsächlich eine Durchdringung von 50 oder gar 70% der Bevölkerung - irgendwann - wie es die Kanzlerin schwarzmalt.
Das größte Problem ist aus meiner Sicht die Dunkelziffer, die vermutlich sehr hoch ist. In Fachkreisen wird gemunkelt das evtl. nur 10% der tatsächlich Infizierten registriert sind, wenn die Zahl denn überhaupt reicht. Auch Personen ohne jegliche Symptome können bereits ansteckend sein (ganz genau weiß man das noch nicht - ist aber zu vermuten). Ich finde es auch bedauerlich dass Geschäfte schließen und Veranstaltungen abgesagt werden, aber vermutlich ist das richtig, wenn wir diese Pest überwinden wollen. Die Geschwindigkeit mit der neue drastische Schritte eingeführt werden ist aber schon etwas beängstigend. Am Ende droht eine grobale Ausgangssperre, Essensrationen werden über zentrale Dienste den Haushalten zugeteilt etc. etc...
Die Auswirkungen in der Wirtschaft und an der Börse sind eine andere Sache. Dort erwarte ich eher, das sich die Situation sehr schnell erholt wenn der Spuk mal vorbei ist.
Unerhört ist der Versuch von D. Trump eine deutsche Bio-tech Firma (CuraVac in Tübingen) zu kaufen und sie zu verpflichten Impfstoff exklusiv für die USA zu produzieren - menschenverachtend! Verstehe nicht, wie sich so jemand an der Macht halten kann :?

Benutzeravatar

Death
Beiträge: 231
Registriert: Sa 14. Jul 2018, 05:56
Spezialgebiet: CO²-Laser
Schule/Uni/Arbeit: Elektroinstallateur
Wohnort: Duisburg
Hat sich bedankt: 19 Mal
Danksagung erhalten: 22 Mal

Re: Was macht ein Mosfetkiller in Zeiten von Corona

#8 Beitrag von Death »

Ich darf auch zuhause bleiben.

Bin Montag 400 Kilometer zur Niederlassung gerast, komme gerade an, "Zutrittsverbot"... Lehrjung, mit dem ich letzte Woche zusammen gewerkelt hatte ist Krankgeschrieben.

Also wieder 400 Kilometer zurück. Von Unterwegs den Hausarzt informiert, Krankschreiben kommt per Post.


Ich denke, man muss bei so einer Situation einfach das beste daraus machen und die Hinweise beachten.

Soziale Kontakte nur elektronisch. Auf Sauberkeit achten und ständig selber Fieber messen.


Ich geh gleich in den Keller und bastel weiter an 1064nm zu 532nm...

Wenn ich raus kommen aus dem Keller und es ist kein Mensch mehr da, dann mach ich das wie Homer Simpson und geh nackig in die Kirche :hihi:


Thread-Ersteller
axonf
Beiträge: 185
Registriert: Di 9. Mai 2017, 10:38
Spezialgebiet: Hochvakuumschmelzablage
Schule/Uni/Arbeit: Maschinenbauer
Danksagung erhalten: 21 Mal

Re: Was macht ein Mosfetkiller in Zeiten von Corona

#9 Beitrag von axonf »

Hallo und einen guten Morgen, nach einem schniefer bin ich auch Zuhause geblieben, mal sehen wie wies ankommt bei den Chefs, wenn sich die habe Mannschaft krank meldet. Ich mache es auch für meine Familie, besonders weil mein Sohn Risikopatient ist. Ich persönlich trage jetzt zum Einkaufen eine P2 Maske, komme mir dabei doch etwas bescheuert vor. Bei uns halten sich alle an die Abstandsregel und an das social distancing . Ich würde es prima finden, wenn man die Haltestange des Einkaufwagens jedesmal putzen würde. Ich frage mich auch warum es hier noch keine Systeme zur Desinfektion gibt. In der Industrie ist kaltes Plasma und UV Licht schon lange stand der Technik, in der Reinigung und Desinfektion von Produkten. Noch einen schönen Tag wünscht euch der axonf.

Benutzeravatar

Paul
Admin
Beiträge: 3379
Registriert: So 7. Aug 2005, 14:34
Schule/Uni/Arbeit: HW/SW-Entwickler
Wohnort: Braunschweig
Hat sich bedankt: 398 Mal
Danksagung erhalten: 134 Mal
Kontaktdaten:

Re: Was macht ein Mosfetkiller in Zeiten von Corona

#10 Beitrag von Paul »

Das mit den Einkaufswagen finde ich auch dämlich. Ja, damit kann man sicherlich effektiv die sich sich im Supermarkt aufhaltenden Personen zählen. Trotzdem finde ich es bedenklich, wenn jeder gezwungen wird, den siffigen Einkaufswagen des Vorgängers anzupatschen. :rage:
“With great power come great heat sinks.”

Benutzeravatar

MaxZ
Beiträge: 1019
Registriert: So 28. Jun 2015, 10:20
Schule/Uni/Arbeit: Mechatronik, Karlsruher Institut für Technologie
Wohnort: Luxemburg / Karlsruhe
Hat sich bedankt: 153 Mal
Danksagung erhalten: 107 Mal

Re: Was macht ein Mosfetkiller in Zeiten von Corona

#11 Beitrag von MaxZ »

Bei uns gibt‘s die Regel auch, dass jeder einen Einkaufswagen nehmen muss und ich denke es ist ne seehr einfache Methode um die Dichte der Leute im Supermarkt zu reduzieren. Klar, du kannst trotzdem noch (zu) nah an jemanden kommen, aber grundsätzlich ist mehr Platz zwischen den Menschen. Hier werden die Griffe auch regelmäßig desinfiziert, wobei gestern ein Forscher in den Nachrichten war, der ausführlich die Überlebensfähigkeit der Viren an Oberflächen untersucht hat und rausfand, dass die Viecher sehr schnell absterben. Und mit schnell mein ich, dass er das als Infektionsweg fast ausschließen würde.

Ich persönlich muss ja bei aller Schwere der Situation sagen, dass ich mich über die lang ersehnte Bastelzeit freue :hehe:

Bleibt gesund,
Max


oglbi
Beiträge: 82
Registriert: Sa 26. Okt 2019, 14:38
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Was macht ein Mosfetkiller in Zeiten von Corona

#12 Beitrag von oglbi »

Das mit der Ueberlebensfaehiglkeit sehe ich nicht so. 7h Halbwertszeit bei Kunststoff.
'...the virus can remain viable and infectious in aerosols for hours and on surfaces up to days...'

https://www.nejm.org/doi/full/10.1056/NEJMc2004973
Bild


KriKo
Beiträge: 7
Registriert: Do 26. Mär 2020, 20:14
Wohnort: Stuttgart
Kontaktdaten:

Re: Was macht ein Mosfetkiller in Zeiten von Corona

#13 Beitrag von KriKo »

Ich sitze zu Hause, und mache, was ich lieb und alles, was mit mosfet verbunden ist :)

Benutzeravatar

Mastermuffel
Beiträge: 1311
Registriert: So 24. Apr 2011, 23:39
Spezialgebiet: Elektrotechnik und Telefontechnik
Wohnort: Hansestadt Bremen
Hat sich bedankt: 36 Mal
Danksagung erhalten: 23 Mal
Kontaktdaten:

Re: Was macht ein Mosfetkiller in Zeiten von Corona

#14 Beitrag von Mastermuffel »

Ich gehe jeden Wochentag zur Arbeit, da als Haustechniker ich unverzichtbar bin, laut meinem Vorgesetzten, hätte ich doch bloß nen gaming laptop.

Benutzeravatar

VDX
Beiträge: 954
Registriert: Fr 13. Jul 2018, 18:23
Spezialgebiet: Laser und Mikro-/Nanotechnik
Danksagung erhalten: 125 Mal

Re: Was macht ein Mosfetkiller in Zeiten von Corona

#15 Beitrag von VDX »

... ich war heut das erste mal nach 2 Wochen wieder in der Firma, da ich eine Kunden-Anlage fertigstellen muß ... nächste Woche voraussichtlich auch nochmal (oder auch 2x) ...

Ansonsten warte ich darauf, daß entweder mehr Ruhe einkehrt (so daß ich mit meinen eigenen Sachen weiterkomme) ... oder daß mein "WirVsVirus-Hackathon"-Projekt zur UVC-Desinfektion von Alltagsgegenständen (z.B. EC-Karteneingabegeräte an den Ladenkassen) in die engere Auswahl kommt ... dann dürfte eher wieder "der Teufel los" sein :trollface:

Viktor
Aufruf zum Projekt "Müll-freie Meere" - https://reprap.org/forum/list.php?426 -- Facebook-Gruppe - https://www.facebook.com/groups/383822522290730
Call for the project "garbage-free seas" - https://reprap.org/forum/list.php?425

Antworten