Arcs, sparks & other highlights

Alles, was mit Spannungen ab 1kV zu tun hat.

Moderatoren: ebastler, SeriousD, MaxZ

Antworten
Nachricht
Autor
Benutzeravatar

gamerpaddy
Beiträge: 2352
Registriert: Mo 13. Aug 2012, 09:03
Spezialgebiet: Spezialgebiet
Schule/Uni/Arbeit: Schule/Uni/Arbeit
Wohnort: Mannheim
Hat sich bedankt: 22 Mal
Danksagung erhalten: 177 Mal
Kontaktdaten:

Re: Arcs, sparks & other highlights

#5191 Beitrag von gamerpaddy »

Die Elektroden sind da, verdammt wird das heiß! haha
selbst der stein der als unterlage dient ist schon verglast nach wenigen sekunden arcen.
Die tage mal ein paar dingen zerschmelzen, hab ja sonst nix zu tun und raus darf man bald auch nicht mehr.
Dateianhänge
IMG_20200318_163601.jpg
:wurst:

Benutzeravatar

Multi-kv
Beiträge: 2819
Registriert: Di 30. Jun 2015, 20:45
Spezialgebiet: Informatik
Wohnort: Nähe Heidelberg
Hat sich bedankt: 191 Mal
Danksagung erhalten: 125 Mal

Re: Arcs, sparks & other highlights

#5192 Beitrag von Multi-kv »

Das sind Grafitelektroden mit dünner Kupferummantelung, nicht?
Welcher DM? Wieviel brennt da in welcher Zeit weg?

Benutzeravatar

gamerpaddy
Beiträge: 2352
Registriert: Mo 13. Aug 2012, 09:03
Spezialgebiet: Spezialgebiet
Schule/Uni/Arbeit: Schule/Uni/Arbeit
Wohnort: Mannheim
Hat sich bedankt: 22 Mal
Danksagung erhalten: 177 Mal
Kontaktdaten:

Re: Arcs, sparks & other highlights

#5193 Beitrag von gamerpaddy »

DM? 4mm länge 305mm. die brennen nur recht langsam weg nach ein paar zündungen sind es ca 2mm weniger pro stick, man erkennt das die spitzen rauh werden und sich abtragen.
aber der arc hat eine andere form / geräusch als mit den bleistiftminen, und er wird größer / heller.
Ja die kupferummantelung ist nur hauchdünn und oxidiert schnell weg wo sie heiß wird.
:wurst:

Benutzeravatar

Multi-kv
Beiträge: 2819
Registriert: Di 30. Jun 2015, 20:45
Spezialgebiet: Informatik
Wohnort: Nähe Heidelberg
Hat sich bedankt: 191 Mal
Danksagung erhalten: 125 Mal

Re: Arcs, sparks & other highlights

#5194 Beitrag von Multi-kv »

Danke! Ja DM = Durchmesser. Wenn viel Strom fließt braucht es schon einen gewissen Durchmesser der Grafitelektroden, für 20A dürfte das aber locker reichen :-)

Benutzeravatar

Bastl_r
Beiträge: 689
Registriert: So 21. Mär 2010, 04:32
Hat sich bedankt: 17 Mal
Danksagung erhalten: 22 Mal

Re: Arcs, sparks & other highlights

#5195 Beitrag von Bastl_r »

Die 13er Elektroden sind für diese Experimente schon die Richtigen. Die 8mm sind mit 80A bereits hart an der Grenze für Dauerbetrieb.
Ich habsolche Dinge früher mit dem Eisenschwein gemacht. Der Wechselstrom ist für einen konstanten Lichtbogen zwischen den Elektroden prinzipjell besser geeignet. Diese brennen dann auch gleichmäßiger ab und der Kohlehalter, so vorhanden, ist besser einsetzbar.
Am Besten funktioniert das mit Eisenschwein in Verbindung mit einem ausreichend leistungsfähigen FU. Dann ist auch die Brennspannung höher und somit die Lichtbogenlänge etwas länger.
Man hört dabei auch schön die Schaltfrequenz der IGBTs raus.
Bei meinem alten 11kW Mitsubishi Umrichter 1200Hz. Der Schweißtrafo ist dann natürlich nur zwischen zwei Phasen angeschlossen.

Benutzeravatar

ekostic
Beiträge: 128
Registriert: Do 1. Aug 2013, 14:03
Spezialgebiet: Hochspannung
Wohnort: Bad Buchau
Danksagung erhalten: 8 Mal

Re: Arcs, sparks & other highlights

#5196 Beitrag von ekostic »

Das war ein MOT-Stack, 3 Phasen mit Gleichrichter, dürfte >1m lang sein
Dateianhänge
MMS05.jpg

Antworten