Der offizielle Elektroschocker-Thread

Für HV-Trafos, Kaskaden, Coilguns, Induktionsheizer und Ähnliches.

Moderatoren: ebastler, SeriousD, MaxZ

Antworten
Nachricht
Autor

Thread-Ersteller
haetschgern
Beiträge: 15
Registriert: So 4. Sep 2011, 17:31

Der offizielle Elektroschocker-Thread

#1 Beitrag von haetschgern »

Ich erkläre diesen Thread hiermit zum offiziellen Elektroschocker-Thread.
Alle Fragen zum Nachbau und zur Fehlersuche des Elektroschockers bitte hier her!

(Editiert von haxdraht / Editiert von Paul)
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Hallo Zusammen

Ich will schon seit einiger Zeit Pauls Elektroschocker nachbauen.
Jetzt ergibt sich gerade eine günstige Gelegenheit, da eine Bestellung bei einem Elektronikshop eh gerade getätigt wird.
Also dachte ich mir, ich bestelle gleich die Teile für den E-Shocker mit.
Dummerweise hat es aber dort keinen Transformator mit ähnlichen Spezifikationen wir die in der Anleitung.

Es hat Transformatoren mit 2*9 V aber 200 Mah ... sind dann 3.6VA
Ebenfalls habe ich einen gefunden mit 2*12V an 75 Mah sind dann 1.8 VA.

nun stellt sich mir die Frage, ob ich den mit 3.6 VA nehme und dann ordentlich runterregle oder den mit 1.8 VA.

Als Spannungsquelle möchte ich eine 9V Blockbatterie nutzen (oder halt zwei)

Grundlegenste Grundlagen in der Elektrotechnick habe ich, löten kann ich ebenfalls auch...
Wie das aber aussieht mit dem Elektroschocker, wieviel man da verträgt, ab wann es gefährlich wird, dass weiss ich nicht.

von "normalem" Strom weiss ich es.

Vielen Dank und noch einen schönen restlichen Sonntag
Haetschgern

Benutzeravatar

Funkenandi
Beiträge: 1229
Registriert: So 23. Mai 2010, 12:37
Spezialgebiet: Impulstrollen

Re: Frage zu Elektro-Schocker

#2 Beitrag von Funkenandi »

Hallo,
ich persönlich hab diesen Schocker noch nicht gebaut, ich denke aber,
der 3,6VA Trafo sollte gehen, kommt eben mehr Dampf raus :D
Du kannst den Trafo auch so ansteuern
http://www.mikrocontroller.net/articles/Royer_Converter
mit zwei Mosfets brauchts keine Steuerwicklung...
Gruß
Schwabe?

Benutzeravatar

blubb7711
Beiträge: 1752
Registriert: Mi 27. Apr 2011, 07:23
Schule/Uni/Arbeit: Staatsfeind
Wohnort: Neuland
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Frage zu Elektro-Schocker

#3 Beitrag von blubb7711 »

Hallo haetschgern,
welchen Trafo du wählst hängt davon ab was du machen möchtest mit dem Schocker.
1,8 VA als spaß geht, aber wenn du z.B. eine Teslaspule damit betreiben willst solltest du den Stärkeren wählen.
Richtig gefährlich (für ein Schocker) bei 5 VA und mehr
Ein hoch auf den Tag, an dem Tom Neuwirth und Kenneth Glöckler die Welt regieren.
Das niveau so lass dir sagen, wird vorher unterm Tisch geschlagen.


Thread-Ersteller
haetschgern
Beiträge: 15
Registriert: So 4. Sep 2011, 17:31

Re: Frage zu Elektro-Schocker

#4 Beitrag von haetschgern »

hm na das mit den Mosfets ist mir aber dann doch zu aufwändig... da die passenden Transformatoren mit einer Wicklung nicht vieel billiger sind, als die passenden mit zwei Wicklungen.

Ne kein Schwabe... ein Käsemensch




Schocken möchte ich schon Leute... so böse es klingt.

dann nehme ich wohl den mit 3.6 VA und regle den dann über einen 10 KOhm Poti....
Fals es gefährlich ist, wenn man dann volle Pulle aufdrehen würde, dann baue ich noch einen Wiederstand ein, dann es passiert zu schnell, dass man den Poti einmal voll auf hat und dann schockt...

Benutzeravatar

Funkenandi
Beiträge: 1229
Registriert: So 23. Mai 2010, 12:37
Spezialgebiet: Impulstrollen

Re: Frage zu Elektro-Schocker

#5 Beitrag von Funkenandi »

Aha, also aus Käse... :hihi:
Du scheinst Anfänger zu sein, also bau diese einfache Schaltung mal nach, ich denke sie ist noch recht harmlos, richtige Eschocker funzen ein wenig anders...


Thread-Ersteller
haetschgern
Beiträge: 15
Registriert: So 4. Sep 2011, 17:31

Re: Frage zu Elektro-Schocker

#6 Beitrag von haetschgern »

Jop bin Anfänger, habe erst wenig selbst gemacht so....
Aber ich kenne immerhin die Symbole im Schaltplan und kann löten ( Modellbauer ;-) )

Ok, ich habe gerade beschlossen zwei E-Shocker zu bauen!

Ich könnte ja eigentlich bei einem den 3.6 VA Transformator nehmen und beim anderen den mit 1.8VA und 12V... funzen sollte der ja auch wenn er nur 9 V bekommt, oder?

Benutzeravatar

blubb7711
Beiträge: 1752
Registriert: Mi 27. Apr 2011, 07:23
Schule/Uni/Arbeit: Staatsfeind
Wohnort: Neuland
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Frage zu Elektro-Schocker

#7 Beitrag von blubb7711 »

Ja ist dann aber schwächer.
Ich hab einen mit 0,35VA 9V und 1,5VA 9V beide laufen super, aber ich würd ein mit 6V nehmen
Ein hoch auf den Tag, an dem Tom Neuwirth und Kenneth Glöckler die Welt regieren.
Das niveau so lass dir sagen, wird vorher unterm Tisch geschlagen.


Thread-Ersteller
haetschgern
Beiträge: 15
Registriert: So 4. Sep 2011, 17:31

Re: Frage zu Elektro-Schocker

#8 Beitrag von haetschgern »

also einer wäre ja 2*9 V mit je 200 mA, gibt dann 3.6 VA

mit 2*6V hat es verschiedene 3.6 VA, 1.8VA oder weniger...

da ich in den Forenregeln nicht gefunden habe, dass Shoplinks nicht erlaubt sind:
Hier möchte ich bestellen

welchen würdet ihr nun vorschlagen?

Benutzeravatar

Ben
Beiträge: 342
Registriert: Fr 22. Okt 2010, 18:18
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Frage zu Elektro-Schocker

#9 Beitrag von Ben »

Ich hab den gerade mit nem 5VA Trafo aufgebaut :D Nach dem ich hier die Diskussion gelesen habe, habe ich gedacht das ich den nachträglich auch mal aufbauen muss, da mein Einstieg ne ZVS war^^ Nehm den mit 3,6VA ;)
Stereo TDA-7294 Vollverstärker
SSTC 100%, SGTC 10%, Class E Audio SSTC 50% (momentan stillgelegt, DRSSTC 0% (Planung)
Portabler Handylader mit Solarzelle und Akku (100%)


Bild

Benutzeravatar

Mastermuffel
Beiträge: 1314
Registriert: So 24. Apr 2011, 23:39
Spezialgebiet: Elektrotechnik und Telefontechnik
Wohnort: Hansestadt Bremen
Hat sich bedankt: 37 Mal
Danksagung erhalten: 23 Mal
Kontaktdaten:

Re: Frage zu Elektro-Schocker

#10 Beitrag von Mastermuffel »

Ich hab den mit einem 2x 115V/ 2x6V 10VA Printrafo aufgebaut, Tansitor ist aus nem PC-NT 2SC2625 und nem 604 Ohm Widerstand super Output. Input 12V aus 10x Mignon 600mAh NC Akkus, wenn ich versuche den Strom zu messen spielt das Multimeter verrückt.


Thread-Ersteller
haetschgern
Beiträge: 15
Registriert: So 4. Sep 2011, 17:31

Re: Frage zu Elektro-Schocker

#11 Beitrag von haetschgern »

und du schockst damit Leute?

Wenn ich bis zu der Bestellung nichts mehr höre nehme ich diesen Transformator.

Transistoren werde ich mir 4 BD139 mitbestellen, falls es die schmort, habe ich auch noch ein altes PC Netzteil das schon ausgeschlachtet wurde...

Benutzeravatar

Mastermuffel
Beiträge: 1314
Registriert: So 24. Apr 2011, 23:39
Spezialgebiet: Elektrotechnik und Telefontechnik
Wohnort: Hansestadt Bremen
Hat sich bedankt: 37 Mal
Danksagung erhalten: 23 Mal
Kontaktdaten:

Re: Frage zu Elektro-Schocker

#12 Beitrag von Mastermuffel »

Zum schocken reicht meiner alle mal, wills aber nicht an mir ausprobieren, dafür hab ich viel zu viel Respekt davor ;) ; kommen so bis ca. 5mm raus nach dem Gleichrichten hab ich dann so ca. 600 bis 800V im FoKo


Thread-Ersteller
haetschgern
Beiträge: 15
Registriert: So 4. Sep 2011, 17:31

Re: Frage zu Elektro-Schocker

#13 Beitrag von haetschgern »

die Frag ist ja nicht umbedingt ob er reicht, sondern eher ob er nicht zu stark ist...


blubb meinte ja, ich sollte einen mit 6 V nehmen... dieser wäre ja dann stärker da ich ihn mit 9 V befeuere, dann wäre dort wohl einer mit 1.8 VA angepasst oder ?

naja ansonsten nehme ich halt wie gesagt den 2*9 V mit 3.6 VA 8)

Benutzeravatar

blubb7711
Beiträge: 1752
Registriert: Mi 27. Apr 2011, 07:23
Schule/Uni/Arbeit: Staatsfeind
Wohnort: Neuland
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Frage zu Elektro-Schocker

#14 Beitrag von blubb7711 »

wen du einen mit 6V nimmst wir der strom geringer, aber dafür die Spannung höher
Ein hoch auf den Tag, an dem Tom Neuwirth und Kenneth Glöckler die Welt regieren.
Das niveau so lass dir sagen, wird vorher unterm Tisch geschlagen.


Thread-Ersteller
haetschgern
Beiträge: 15
Registriert: So 4. Sep 2011, 17:31

Re: Frage zu Elektro-Schocker

#15 Beitrag von haetschgern »

also die Ausgangsspannung wird höher.. das heisst es kitzelt mehr in den Fingern...

wieviel VA sollte der Transformator dann haben, wenn ich einen miti 6 Volt nehmen würde?

:)

Antworten