[Info]
Aktuelle Zeit: Mo 11. Dez 2017, 17:59

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 10 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Do 27. Jul 2017, 20:14 
Offline

Registriert: Do 25. Mai 2017, 22:50
Beiträge: 67

Spezialgebiet: Anfänger
Schule/Uni/Arbeit: Abendgymnasium
Hallo,

Hat zufällig wer eine gute NE555-Ansteuerung für einen Zeilentrafo mit Audiomodulation?
Möchte mir gerne eine Platinenlayout mit Eagle zur Übung dafür erstellen und da würde ich gerne gleich eine ordentliche Schaltung verwenden.
Leider bin ich noch Anfänger und kann nicht beurteilen, ob die Schaltungen die man in den Google-Suchergebnissen so findet auch was taugen.

Würde mich freuen, wenn jemand einen Schaltplan für eine gute Ansteuerung hätte :)

Danke im Voraus!

Grüße,
Nestade


Zuletzt geändert von Nestade am Sa 5. Aug 2017, 20:31, insgesamt 1-mal geändert.

Share on FacebookShare on Google+Share on Reddit
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Do 27. Jul 2017, 21:31 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mi 26. Aug 2009, 22:16
Beiträge: 323
Wohnort: Kiel

Spezialgebiet: Handwerkliche Improvisationen
Moin Nestade,

Nestade hat geschrieben:
Leider bin ich noch Anfänger und kann nicht beurteilen, ob die Schaltungen die man in den Google-Suchergebnissen so findet auch was taugen.


So wirklich viel Erfahrung mit Audiomod hab ich auch nicht. Ich hab bisher nen NE555 audiomoduliert und zwar indem ich einfach ein Audiosignal über Pin 5(da wo du so gerne den Stützkondensator vergisst ;) ) über einen Kondensator(irgendwo bei 4,7µF)eingespeist. Hat funktioniert, mein Zeilentrafo hat Wagners Ritt der Walküren gespielt :trollface:.

Probiers doch mal aufm Steckbrett aus.

Beste Grüße
SeriousD

_________________
Hey Sigma, ist noch Lambda? - Ja aber das Phi ist noch Rho.


Share on FacebookShare on Google+Share on Reddit
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: So 6. Aug 2017, 20:44 
Offline

Registriert: Do 25. Mai 2017, 22:50
Beiträge: 67

Spezialgebiet: Anfänger
Schule/Uni/Arbeit: Abendgymnasium
Hi,

Hab jetzt mal nen Schaltplan in Eagle für folgende Ansteuerung gemacht:

Bild

Bild

Sinn der ganzen Sache war eigentlich, nochmal die Platzierung von Bauteilen zu üben, um eine Platine mit möglichst wenigen Brücken zu erstellen - jedoch sieht das hier ein klein wenig kompliziert aus...

Bild

Hat jemand eine Idee, wie ich das ganze platzieren könnte? Scheint durch die limitierte Größe der Arbeitsfläche bei der kostenlosen Version recht schwer zu sein - vor allem da meine Elkos ziemlich gigantisch sind. Bisherige Versuche führten immer zu abartig vielen Brücken, obwohl ich unter Dioden/Widerständen usw. verlegt habe.

Oder hat jemand eventuell eine einfachere Schaltung mit einem TL494 oder SG3525A?

Grüße,
Nestade


Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.


Share on FacebookShare on Google+Share on Reddit
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mo 7. Aug 2017, 20:49 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mi 26. Aug 2009, 22:16
Beiträge: 323
Wohnort: Kiel

Spezialgebiet: Handwerkliche Improvisationen
Hallo Nestade,

ich hab mir jetzt mal nicht genau angeschaut ob der EAGLE Schaltplan mit dem ursprünglichen übereinstimmt. Der ERC sagt nur, dass Du die Werte für die beiden Gatewiderstände(R2 & R3) vergessen hast und Deine Kühlkörper nicht verbunden sind. Diese könnten beim Layouten extrem hilfreich sein. Die IRFP240 haben Drain an den Kühlflächen, der 7812 Ground.

Ich bin mit dem Platz reeelativ gut hingekommen und würde behaupten, dass man das Layout ohne Brücken hinbekommt, sofern man bereit ist zwischen Pins des IC zu routen.
Zur Platzierung: Fasse Dir die einzelnen Komponenten als "Baugruppen" zusammen und platziere diese beieinander.
Ansonsten kannst Du ja einige Bauteile ein wenig überlappen lassen und später das PCB einfach ein wenig größer schneiden. EAGLE achtet soweit ich weiß nur darauf wo die Pads platziert sind und nicht wie das Placing ist.

Beste Grüße
SeriousD

_________________
Hey Sigma, ist noch Lambda? - Ja aber das Phi ist noch Rho.


Share on FacebookShare on Google+Share on Reddit
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mo 7. Aug 2017, 23:39 
Offline

Registriert: Do 25. Mai 2017, 22:50
Beiträge: 67

Spezialgebiet: Anfänger
Schule/Uni/Arbeit: Abendgymnasium
SeriousD hat geschrieben:
Hallo Nestade,

ich hab mir jetzt mal nicht genau angeschaut ob der EAGLE Schaltplan mit dem ursprünglichen übereinstimmt. Der ERC sagt nur, dass Du die Werte für die beiden Gatewiderstände(R2 & R3) vergessen hast und Deine Kühlkörper nicht verbunden sind. Diese könnten beim Layouten extrem hilfreich sein. Die IRFP240 haben Drain an den Kühlflächen, der 7812 Ground.

Ich bin mit dem Platz reeelativ gut hingekommen und würde behaupten, dass man das Layout ohne Brücken hinbekommt, sofern man bereit ist zwischen Pins des IC zu routen.
Zur Platzierung: Fasse Dir die einzelnen Komponenten als "Baugruppen" zusammen und platziere diese beieinander.
Ansonsten kannst Du ja einige Bauteile ein wenig überlappen lassen und später das PCB einfach ein wenig größer schneiden. EAGLE achtet soweit ich weiß nur darauf wo die Pads platziert sind und nicht wie das Placing ist.

Beste Grüße
SeriousD


Hi,

Danke - Sprich - Beide "Pins" vom Kühlkörper verbinden und dann im Schaltplan mit GND (Spannungsregler) und Drain (MOSFET) verbinden?
Hab jetzt mindestens 3 Stunden rumprobiert, mehrere Anordnungen probiert, Bauteile zig mal gedreht und hatte am Ende immer noch mindestens 5 Brücken :/
Wenn ich bedenke, dass mir jemand ein Layout innerhalb von 5 Minuten gemacht hat, bin ich scheinbar entweder zu blöd, mache was falsch oder es ist Übungssache.

Grüße,
Nestade


Share on FacebookShare on Google+Share on Reddit
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Di 8. Aug 2017, 01:01 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mi 26. Aug 2009, 22:16
Beiträge: 323
Wohnort: Kiel

Spezialgebiet: Handwerkliche Improvisationen
Moin,


Nestade hat geschrieben:
Danke - Sprich - Beide "Pins" vom Kühlkörper verbinden und dann im Schaltplan mit GND (Spannungsregler) und Drain (MOSFET) verbinden?


Genau. Prüf das aber am besten nochmal im Datenblatt nach.
Nestade hat geschrieben:
Hab jetzt mindestens 3 Stunden rumprobiert, mehrere Anordnungen probiert, Bauteile zig mal gedreht und hatte am Ende immer noch mindestens 5 Brücken :/

Also ich habe für das Layout glaube ich 30 Min gebraucht, bin aber natürlich schon gut geübt und vor allen Dingen habe ich diesen Schaltplan jetzt schon das dritte mal gelayoutet. Das ist übrigens auch so eine Sache. Einmal layouten, das ein wenig liegen lassen und dann nochmal ... und nochmal ... und nochmal. Du wirst sehen, dass ich in den verschiedenen Revisionen das Layout merklich verbessert.
Ich möchte Dich nun nicht demotivieren, sondern mehr Inspiration geben aber das Layout geht sogar ohne zwischen den Beinchen des IC durch zu routen.

Ich hab mich eben mal ein wenig selber beobachtet und gemerkt, dass ich folgendermaßen vorgehe:
1. Ich fasse mir (in Gedanken) die Bauteile zu Baugruppen zusammen. Das sind zB die Zener-Dioden in 2er Paaren oder die Clamping-Dioden in 4er Konfiguration
2. Ich schaue wo "Eingang" und "Ausgang" der Schaltung ist und platziere entsprechend die Klemmen/Pins
3.(optional) Ich setze Bohrlöcher um die Platine zu mounten
4. Ich setzte die Groundplane
5. Ich platziere die Baugruppen möglichst so, dass zwischen ihnen wenig Airwires sind. Hier ist es besonders wichtig öfters den Ratsnest Knopf zu betätigen
6. Bevor ich eine einzige Leiterbahn setzte mach ich mir Gedanken über Netzklassen und konfiguriere mir mindestens 2.
7. Ich route die Versorgungsspannung
8. Ich route den Rest und schaue dann ab und an mal wie ich Bauteile geschickt drehen und/oder umsetzen kann.
Am Ende sollte was Tolles bei rauskommen. Danach kommen noch Schritte wie Revision aufs Board schreiben oder Bestückungsdruck schön anordnen.

In sich sind einige Schritte auch austauschbar aber so kann ich am Besten arbeiten^^

Nestade hat geschrieben:
Wenn ich bedenke, dass mir jemand ein Layout innerhalb von 5 Minuten gemacht hat, bin ich scheinbar entweder zu blöd, mache was falsch oder es ist Übungssache.

Es ist Übungssache und ein wenig Geschick. Wenn ich nicht in Eile bin route ich meine Layouts mindestens 2 mal, einfach weil es auch je Revision besser wird.

Beste Grüße
SeriousD

_________________
Hey Sigma, ist noch Lambda? - Ja aber das Phi ist noch Rho.


Share on FacebookShare on Google+Share on Reddit
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Di 8. Aug 2017, 11:39 
Offline

Registriert: Do 25. Mai 2017, 22:50
Beiträge: 67

Spezialgebiet: Anfänger
Schule/Uni/Arbeit: Abendgymnasium
Hi,

Hättest du bitte einen Screenshot von deinem Layout bzw. deiner Platzierung, falls du die Schaltung schon mal gelayoutet hast (musst natürlich jetzt nicht extra wegen mir machen^^)?
Den GDT müsste ich schon richtig gemacht haben, oder?

Bild

Möchte die Schaltung jetzt eigentlich nur noch fertig bekommen und mir dann was einfacheres zum üben suchen, weil ich ständig den Überblick verliere und ich mir wohl nochmal die Basics anschauen sollte.
Im Allgemeinen versuche ich aber auch immer die Bauteile ein wenig zusammenzufassen und mit der Groundplane fallen ja schonmal einige Airwires weg.
Mir machts einfach bei dem Layout Probleme, dass alles mit der Free-Version recht eng ist.

Grüße,
Nestade

EDIT:

Hi,

Vermutlich absoluter Müll, aber sollte doch eigentlich funktionieren, oder?

Bild

Habs zumindest jetzt mit "nur" 2 Brücken geschafft.
Ich warte mit dem Ätzen aber nochmal ab, falls du das Layout schon rumliegen hast und hochladen könntest, dann würde ich lieber das Verwenden - aber jetzt nicht extra machen, falls du es nicht rumliegen hast - dann sollte meins (hoffentlich) auch funktionieren.

Grüße,
Nestade

PS: Kanns sein, dass man bei dem neuen Eagle-Update die Airwires nur noch schwer erkennt? :P
Den Sinn von der Brücke am unteren MOSFET verstehe ich grad nicht - vermutlich war GND abgetrennt und ich habs aber noch korrigiert.

EDIT2:

Oder ist die Schaltung eventuell besser?
viewtopic.php?f=1&t=61284&start=0


Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.


Share on FacebookShare on Google+Share on Reddit
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Do 10. Aug 2017, 08:40 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mi 26. Aug 2009, 22:16
Beiträge: 323
Wohnort: Kiel

Spezialgebiet: Handwerkliche Improvisationen
Moin Nestade,

klar kann ich Dir die Schaltung zeigen ^^
So sieht Rev 3 aus. Da die Schaltung teilweise symmetrisch ist habe ich dieses auch im Layout beachtet. Ich muss aber ehrlich gestehen, dass ich nicht genau weiß ob ich das elektrisch Sinnvoll geroutet habe, wäre gut wenn da noch wer anders drüber schaut.

So als Tipp:
Ich finde, dass so eine Schaltung immer ein wenig aufgeräumter aussieht, wenn son paar Bauteile "in Reih und Glied" sind.
14551

Dein Layout sieht doch schon ziemlich gut aus. Bauteile soweit beieinander und in sinnvolle Baugruppen zusammengepackt. Beim GDT kann ich Dir nicht helfen, aber wenn Du den eh selbst wickelst, sollte das doch keine großen Probleme machen oder?

Nestade hat geschrieben:
Mir machts einfach bei dem Layout Probleme, dass alles mit der Free-Version recht eng ist.

Ich hab die Premium Version und weiß teils gar nicht wo hin mit dem Platz. Hab extra für Dich meine Platinenfläche halbiert und wie Du siehst ist da noch massig Platz.

Nestade hat geschrieben:
Den Sinn von der Brücke am unteren MOSFET verstehe ich grad nicht - vermutlich war GND abgetrennt und ich habs aber noch korrigiert.

Das ist in der Tat komisch, hattest Du evtl vorher die Clearance/Isolate vom Polygon zu groß eingestellt?
Du hast übrigens vergessen die Kühlkörper im Layout zu verbinden, die kann man ja auch als Brücken verwenden.

Beste Grüße
SeriousD


Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

_________________
Hey Sigma, ist noch Lambda? - Ja aber das Phi ist noch Rho.


Share on FacebookShare on Google+Share on Reddit
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Fr 11. Aug 2017, 18:08 
Offline

Registriert: Do 25. Mai 2017, 22:50
Beiträge: 67

Spezialgebiet: Anfänger
Schule/Uni/Arbeit: Abendgymnasium
Hi,

Danke!
Sieht auf jeden Fall gut aus :)
Wie groß ist denn bei dir die Fläche?
Bei der Free-Version von Eagle sind ja nur 80 cm² möglich :/
Falls du Zeit hast, wärs nett, wenn du bitte die Files uploaden könntest - wäre interessant, ob Eagle dann rummeckert, sollten es über 80 cm² sein oder ob sich Sachen austauschen (hab z.B. aus nem alten Monitor noch eine 3,5mm Klinke-Buchse gelötet) und dementsprechend "umrouten" lassen.

Wie ist denn deine Meinung zu der Ansteuerung im Allgemeinen? Sollte ich diese überhaupt nehmen oder wäre etwas anderes empfehlenswerter?
Habe bereits einen Thread hier im Forum durchgelesen, aber der ist schon relativ alt - werde aber vermutlich einfach zum Testen des Schaltplans und des Layouts auf jeden Fall eine Platine für diese Schaltung ätzen - die Bauteile, die man eher selten einfach so zur Hand hat - z. B. 10.000μF Elkos - braucht man für die anderen Schaltungen, die ich bisher gefunden habe (meist TL494) sowieso nicht und Platinen sind auch nicht soo teuer.

Grüße,
Nestade

EDIT:
Zu meinem GDT: Habe jetzt einen (unbekannten) Ferritkern genommen und 14 (x3) Windungen Kupferlackdraht drumgewickelt.
Mein China-Transistortester zeigt bei allen drei "Phasen" eine Induktivität von 0,09 mH an. Bei instructables wird folgender Ferritkern empfohlen:
https://www.digikey.com/product-detail/ ... ND/1830192

Bei einem Induktivitätsfaktor von 4620nH wären das bei den auf instructables empfohlenen > 14 Windungen 64680 nH.
Also müssten meine 90000 nH in Ordnung sein, oder?
Da ich beim Erstellen des GDT in Eagle (wenn ich es richtig gemacht habe) bereits einmal die Leitungen vertauscht habe, müsste ich ja den Phasing-Teil ignorieren können.


Share on FacebookShare on Google+Share on Reddit
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Di 15. Aug 2017, 13:53 
Offline

Registriert: Do 25. Mai 2017, 22:50
Beiträge: 67

Spezialgebiet: Anfänger
Schule/Uni/Arbeit: Abendgymnasium
Kann irgendwie meinen Post nicht mehr editieren :o

Das ist mein aktueller Fortschritt/Änderungen:
- Layout "kopiert" - hoffe, das ist okay
- GDT nicht mehr fest verlötet, sondern mit "Klemmen" befestigt
- Alle Pads vergrößert, um das Bohren zu vereinfachen und die Wahrscheinlichkeit das ganze Pad beim Bohren zu zerstören zu minimieren
- Pinheader durch 3,5mm-Klinke-Buchse ersetzt (Maße stimmen noch nicht - musste von Hand messen, da kein Datenblatt vorhanden ist)

Bild

Alles in Allem müsste das doch jetzt eigentlich passen.
Hoffe nur, dass das ganze ordentlich lötbar ist und ich nicht ständig Lötbrücken zur Groundplane entfernen muss^^

Über Feedback vor dem Ätzen würde ich mich freuen, sodass ich keine Platine verschwende :)

Grüße,
Nestade


Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.


Share on FacebookShare on Google+Share on Reddit
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 10 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 3 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  



Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de

moShBox © 2008, 2009, 2010 mosfetkiller-Community